blühwillig

Worttrennungblüh-wil-lig (computergeneriert)
Wortzerlegungblühen-willig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

die Anlage besitzend, reichlich zu blühen, Blüten zu treiben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ab einem gewissen Alter sind die Blumen nicht mehr so blühwillig.
Bild, 12.03.2002
Im März und April sollten die Sträucher dann gestutzt werden, damit sie verjüngt und blühwillig in die nächste Saison starten können.
Der Tagesspiegel, 30.08.2003
Zitationshilfe
„blühwillig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/blühwillig>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blühend
blühen
Bluffer
bluffen
Bluff
Blümchen
Blümchenkaffee
Blümchenmuster
Blümchensex
Blümchentapete