blättrig

GrammatikAdjektiv
Nebenform blätterig · Adjektiv
Worttrennungblätt-rig ● blät-te-rig (computergeneriert)
WortzerlegungBlatt-ig
Wortbildung mit ›blättrig‹ als Letztglied: ↗dreiblätterig · ↗dreiblättrig · ↗einblätterig · ↗einblättrig · ↗großblätterig · ↗großblättrig · ↗hartblätterig · ↗hartblättrig · ↗herzblätterig · ↗herzblättrig · ↗kleinblätterig · ↗kleinblättrig · ↗sechsblätterig · ↗sechsblättrig · ↗vierblätterig · ↗vierblättrig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Papille schneiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blättrig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wasche die Stangen einschließlich der gelben, blätterigen Spitzen und schneide sie in fingerlange Stücke.
Die Zeit, 18.11.1996, Nr. 47
Mächtige Mietshäuser rotten vor sich hin, die Fenster blind und die Fassaden blättrig.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.2003
Mit blättrig geschnittenen rohen Champignons und Streifen von Räucherlachs bilden sie ein delikates Trio.
Die Zeit, 24.08.1998, Nr. 34
Er nahm die Gräten aus dem Unglücksfisch, enthäutete ihn und schnitt ihn blättrig.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 341
Das Fleisch blättrig, die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, zusammen in Butter anbraten und mit Brühe aufgießen.
Süddeutsche Zeitung, 07.12.2001
Zitationshilfe
„blättrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/blättrig>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blattranke
Blattrand
Blattpflanze
Blattpetersilie
Blattoberfläche
Blattrippe
Blattroller
Blattrosette
Blattsäge
Blattsalat