bindungsfähig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbin-dungs-fä-hig
WortzerlegungBindung-fähig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

fähig, in der Lage, eine feste Bindung einzugehen

Thesaurus

Synonymgruppe
bindungsfähig · ↗gemeinschaftsfähig · gemeinschaftstauglich · ↗gesellig · ↗soziabel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie seien wegen ihrer Erfahrungen weniger bindungsfähig, lautet eine Erklärung, die Gene seien schuld, eine andere.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.2003
Warum sind die Deutschen nicht ähnlich extrovertiert und bindungsfähig wie in anderen Ländern?
Die Welt, 16.11.2004
Solange Sie Ihre Wut, Enttäuschung und Trauer nicht verarbeitet haben, sind Sie nicht wirklich bindungsfähig.
Bild, 14.08.2000
Um bindungsfähig zu sein, braucht man eine Portion Wagemut und Lebenspragmatismus.
Die Zeit, 03.11.2005, Nr. 45
Aber wer würde denn behaupten, dass die 80-Jährigen nicht trotz der Turbulenzen bindungsfähig waren und stabile Familien hatten?
Die Zeit, 26.02.2001, Nr. 09
Zitationshilfe
„bindungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/bindungsfähig>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bindungsenergie
Bindungsangst
Bindung
Bindigkeit
bindig
Bindungskraft
bindungslos
Bindungslosigkeit
Bindungsstelle
Bindungstheorie