bettelhaft

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbet-tel-haft
WortzerlegungBettel-haft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

armselig, erbärmlich

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese schmutzige Kreuzung aus Schaf und Schwein, die früher so bettelhaft bei Kaufmanns schmarotzte, ahnt nichts von Gustis Nichtariertum und politischer Gesinnung.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1935. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1935], S. 44
Zitationshilfe
„bettelhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/bettelhaft>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bettelgewerbe
Bettelgeld
Bettelfrau
Bettelei
Bettelbube
Betteljude
Bettelkind
Bettelmann
Bettelmantel
Bettelmönch