besuchsweise

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungbe-suchs-wei-se (computergeneriert)
Wortzerlegungbesuchen-weise
eWDG, 1967

Bedeutung

als, auf Besuch
Beispiel:
er hält sich nur besuchsweise hier auf

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufenthalt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›besuchsweise‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch wenn er die Briefe deutsch schreibt, gibt er vor, Deutschland nur besuchsweise zu kennen.
Der Spiegel, 05.11.1990
Erst dreißig Jahre später kehrte sie, besuchsweise, in ihre alte Heimatstadt Wien zurück.
Die Zeit, 16.10.1981, Nr. 43
Die Kinder finden das alles ätzend, und die besuchsweise anwesende Tante fragt, warum denn keiner an einen Tropfenfänger gedacht habe.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1998
Ausziehen aus einer Wohnung «vorbehalten, auf den Seiten 44 bis 61 mußte der» besuchsweise Aufenthalt «von nicht dauerhaft im Hause wohnenden Personen erfaßt werden.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - H. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 2329
Die Russen hatten unseren Sektor verlassen, die Offiziere kamen nur noch besuchsweise, so auch zu unserer Premiere.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 110
Zitationshilfe
„besuchsweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/besuchsweise>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besuchstag
Besuchsstunde
Besuchsritze
Besuchsreise
Besuchsrecht
Besuchszeit
Besuchszeremoniell
Besuchszimmer
besucht
besudeln