besser

GrammatikKomparativ
Aussprache
Worttrennungbes-ser
Grundformgut
Wortbildung mit ›besser‹ als Erstglied: ↗Besserstellung · ↗Besserverdiener · ↗Besserwessi · ↗Besserwissen · ↗Besserwisser · ↗besserbezahlt · ↗besserstellen
 ·  mit ›besser‹ als Grundform: ↗bessern · ↗verbessern  ·  formal verwandt mit: ↗verschlimmbessern
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
siehe auch gut
2.
in sozial gehobener Stellung
Beispiele:
ein besserer Herr, Handwerker
bessere Leute, Kreise, Stände
in der besseren Gesellschaft
etw. Besseres sein wollen
zu etw. Besserem geschaffen, bestimmt sein
abwertend er ist nur ein besserer Knecht, Laufbursche (= nicht viel mehr als ein Knecht, Laufbursche)
3.
Beispiele:
mein besseres Selbst, Ich (= die positiven Seiten meines Charakters) (= mir nahestehender Mensch, der einen guten Einfluss auf mich hat)
salopp, scherzhaft wie geht es seiner besseren Hälfte? (= seiner Ehefrau?)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

besser · best · bessern · verbessern · Besserung · Verbesserung · Bestseller · bestens · bestenfalls
besser Komp. best Superl. zu gut ahd. beʒʒiro, beʒʒisto (9. Jh.), mhd. beʒʒer, beʒʒist, asächs. betara, bezt, mnd. mnl. bēter, best, aengl. betera, betest, engl. better, best, anord. betri, beztr, baztr, schwed. bättre, bäst, got. batiza, batista (germ. *batiza-, *batista-). Seit ältester Zeit werden die Steigerungsgrade zu ↗gut (s. d.) in allen germ. Sprachen durch Bildungen ausgedrückt, die auf germ. *bat- ‘gut’ (s. ↗baß) zurückgehen. bessern Vb. ‘besser machen, werden’, ahd. beʒʒirōn (10./11. Jh.), mhd. beʒʒern, intensivierend verbessern Vb. mhd. verbeʒʒern, mnd. vorbēteren ‘(aus)bessern’. Besserung f. ‘das Bessermachen, -werden’, ahd. beʒʒirunga (9. Jh.), mhd. beʒʒerunge; Verbesserung f. (obd. 15. Jh.), mnd. vorbēteringe ‘gerichtliche Buße, Ersatz, Entschädigung’. Bestseller m. ‘was sich gut verkauft, Buch mit hohem Absatz’ (20. Jh.), zu engl. best und to sell ‘verkaufen’ (germ. *saljan). bestens Adv. tritt im 16. Jh. an die Stelle von mhd. beste ‘am besten’; bestenfalls Adv. (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgefeilt · ausgereift · ausgetüftelt · besser · bis ins Detail ausgearbeitet · ↗elaboriert · ↗hoch entwickelt · ↗leistungsfähig · reich bestückt · verfeinert · von hoher Kunstfertigkeit
Synonymgruppe
besser · größer · passender · richtiger · ↗überlegen
Assoziationen
Synonymgruppe
besser · es ist vorzuziehen, dass · von Vorteil
Synonymgruppe
(jemandem) über · ↗(jemandem) überlegen · besser · mehr draufhaben · stärker
Synonymgruppe
lieber · ↗möglichst · nach Möglichkeit · ↗tunlichst  ●  besser  ugs.
Assoziationen
  • am besten · am ehesten · am liebsten · mit Vorliebe  ●  bevorzugt  fachspr. · optimalerweise  fachspr. · ↗vorzugsweise  fachspr.
  • bitte (Aufforderung) · ↗freundlicherweise · könnten Sie (...) (vielleicht) · könntest du (...) (vielleicht) · wenn's Ihnen nichts ausmacht · wie wär's, wenn (...)  ●  ich wäre Ihnen (sehr) verbunden (wenn)  floskelhaft · ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie (...)  floskelhaft · sei so gut und (...)  floskelhaft · sei so nett und (...)  floskelhaft · tu mir die Liebe (und)  floskelhaft · wenn Sie (mir) bitte (...) würden  floskelhaft · wenn Sie (mir) freundlicherweise (...)  floskelhaft · Du bist ein Schatz!  ugs., floskelhaft · sei ein Schatz und (...)  ugs., floskelhaft · sei ein braves Mädchen und (...)  ugs., floskelhaft · sei ein guter Junge und (...)  ugs., floskelhaft · sind Sie (bitte) so nett (und)  ugs., floskelhaft
Zitationshilfe
„besser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/besser>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bessemerverfahren
Bessemerstahl
bessemern
Bessemerbirne
bespülen
besserbezahlt
bessergestellt
Bessergestellte
bessern
besserstellen