besohlen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungbe-soh-len (computergeneriert)
Wortbildung mit ›besohlen‹ als Erstglied: ↗Besohlung  ·  mit ›besohlen‹ als Letztglied: ↗unbesohlt
eWDG, 1967

Bedeutung

Schuhe besohlen(abgelaufene) Schuhe mit einer neuen Sohle versehen
Beispiel:
meine Schuhe sind neu, frisch besohlt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sohle · sohlen · besohlen · versohlen
Sohle f. ‘Lauffläche des Fußes, Schuhes, Talboden’, ahd. sola (9. Jh.), mhd. sol(e) ‘Schuhsohle’, asächs. sola, mnd. mnl. sōle, nl. zool, aengl. *solu, sole, engl. sole ‘Fuß-, Schuhsohle, Talsohle’, entlehnt aus vlat. *sola f. ‘Fuß-, Schuhsohle’, eigentlich wohl Plural von lat. solum n. ‘unterster Teil einer Sache, Boden, Grund, Grundfläche, Fuß-, Schuhsohle’ und nicht Umbildung von lat. solea ‘Schnürsohle, Sandale’ (das zu got. sulja oder suljō ‘Sandale’ geführt hat). Wie bei ↗Socke (s. d.) werden auch hier Wort und Sache von den Römern übernommmen. Bereits in mhd. Zeit geht der Ausdruck in übertragenem Sinne in die Sprache des Bergbaus für den ‘Stollenboden’ ein. sohlen Vb. ‘mit einer Sohle versehen’, vereinzelt mhd. solen; häufiger besohlen (18. Jh.). versohlen Vb. ‘mit einer Sohle beschlagen’ (um 1700), geläufiger übertragen ‘verprügeln’ (um 1800).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schuh Stiefel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›besohlen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er verbrauchte zwölf Paar Schuhe und musste sie 40 Mal neu besohlen.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.2000
Sie regierten sich dort selbst, backten ihr eigenes Brot, melkten eigene Kühe, besohlten ihre Schuhe.
Bild, 09.07.2005
Wenn er die Schuhe besohlt, sind sie hinterher wie neu.
Die Welt, 26.02.2005
Man führte ihn im Gefängnis herum und zeigte ihm, wie ein Priester besohlt wurde.
Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 122
Im Winter stapfe ich in Muttis mit Holz besohlten ausgetragenen Halbschuhen die schneebedeckte Chaussee entlang.
Der Tagesspiegel, 27.07.2004
Zitationshilfe
„besohlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/besohlen>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besoffenheit
besoffen
Besitzwechsel
Besitzverhältnis
Besitzung
Besohlung
besolden
Besoldung
Besoldungsanpassung
Besoldungsgesetz