beschweren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungbe-schwe-ren
Grundformschwer
Wortbildung mit ›beschweren‹ als Erstglied: ↗Beschwerung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. Schweres auf etw. legen, stellen
Beispiele:
Briefe, einzelne Zettel, Geldscheine (mit einem Stein) beschweren, damit sie nicht wegfliegen
Netze beschweren
das Dach war mit Steinen beschwert
etw., jmdn., sich mit etw. belasten
Beispiele:
ein Schiff, beschwert / Mit Briefen, Packen [Liliencron7,107]
welche abrückende Batterie konnte sich's leisten, sich noch mit Bohlen zu beschweren [A. ZweigGrischa42]
übertragen
Beispiele:
sein Gedächtnis nicht mit unnötigen Dingen beschweren
ich will dich, dein Herz nicht mit diesem Kummer, dieser Erzählung beschweren
daß du deine Seele nicht mit einem Meineide beschwerst [Suderm.6,53]
etw. beschwert jmdn., etw.
Beispiele:
Sorge, Gram, Heimweh beschwert ihn, sein Gemüt, seine Seele, Brust
dieses Verbrechen beschwert sein Gewissen
sein Herz war beschwert von, mit Sorge
alles, was uns betrübt und beschwert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

beschweren · sich beschweren · Beschwerde · beschwerlich
beschweren Vb. ‘belasten’, ahd. biswāren ‘bedrücken, belasten’ (10. Jh.), mhd. beswæren ‘bedrücken, belästigen, betrüben’ gehört wie das gleichbed. Simplex ahd. swāren (8. Jh.) zu dem unter ↗schwer (s. d.) behandelten Adjektiv. sich beschweren ‘Klage führen’, eigentlich ‘sich (wegen einer Sache) belasten, sich Sorgen machen’, daher ‘sich über etw. Drückendes beklagen’, seit dem 14. Jh. gebräuchlich. Beschwerde f. ‘Mühe, Anstrengung’ (gewöhnlich im Plural), auch ‘körperliche Leiden, Schmerzen’, ahd. biswārida (10. Jh.), mhd. beswærde ‘Bedrückung, Kummer, Betrübnis’, Abstraktum zum Verb. In der Bedeutung ‘Klage’ (15. Jh.) schließt es an den reflexiven Gebrauch von beschweren an (s. oben). beschwerlich Adj. ‘mühevoll, anstrengend’ (Anfang 16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
aufbürden · ↗auferlegen · ↗aufladen · ↗auflasten · ↗aufoktroyieren · ↗beladen · ↗belasten (mit) · ↗bepacken · beschweren · ↗strapazieren  ●  ↗oktroyieren  geh. · ↗schlauchen (mit)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(seinem) Ärger Luft machen · ↗(sich) beklagen · (sich) beschweren · (sich) unzufrieden äußern · ↗beckmessern · ↗bekritteln · ↗bemäkeln · ↗herumkritisieren (an) · ↗herummeckern · ↗herumnörgeln (an) · immer (et)was auszusetzen haben · immer (et)was zu meckern haben · ↗murren · ↗mäkeln · ↗räsonieren  ●  ↗reklamieren  schweiz. · (he)rumjaulen  ugs., salopp, fig. · (seinen) Frust loswerden (wollen)  ugs. · (seinen) Frust rauslassen  ugs. · ↗(sich) auskotzen  derb · Frust ablassen  ugs. · ↗abkotzen  derb, fig. · ↗granteln  ugs., österr., bair. · ↗herummaulen  ugs. · ↗herummotzen  ugs. · ↗herummäkeln (an)  ugs. · ↗maulen  ugs. · ↗meckern  ugs. · ↗mosern  ugs. · ↗motzen  ugs. · ↗nölen  ugs. · ↗nörgeln  ugs., Hauptform · ↗pöbeln  ugs. · ↗quengeln  ugs. · ↗raunzen  ugs., österr. · rummaulen  ugs. · rummeckern  ugs. · rummotzen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(etwas) beanstanden · ↗(etwas) reklamieren  ●  (sich) beschweren (über)  Hauptform · Krach schlagen  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der wiederum beschwert sich, daß er mit dem Papa nirgendwo hingehen kann, ohne daß der erkannt wird.
Die Welt, 28.09.2005
Viele Länder beschweren sich derzeit wegen der ungerechten regionalen Verteilung.
Der Tagesspiegel, 15.05.2004
Zum Zeichen meines guten Willens beschwerte ich das Blatt mit einem Buch.
Rasp, Renate: Ein ungeratener Sohn, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1967, S. 30
Über den Namen braucht sich doch bestimmt niemand zu beschweren.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 16.12.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Er habe sich darüber nicht beschwert, da er befürchtete, alsdann noch schlechter behandelt zu werden.
Friedländer, Hugo: Die Geheimnisse des Alexianer-Klosters Mariaberg. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 166
Zitationshilfe
„beschweren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/beschweren#1>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

beschweren

GrammatikVerb · reflexiv
Aussprache
Worttrennungbe-schwe-ren
eWDG, 1967

Bedeutung

vor der zuständigen Stelle über etw., jmdn. Klage führen, sich beklagen
Beispiele:
sich bei jmdm. über, wegen etwas beschweren
er beschwerte sich über diese Behandlung, wegen des Lärms
er hat sich bei ihr bitter über mich beschwert
sie hat sich mit Recht, zu Unrecht über sein Verhalten beschwert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

beschweren · sich beschweren · Beschwerde · beschwerlich
beschweren Vb. ‘belasten’, ahd. biswāren ‘bedrücken, belasten’ (10. Jh.), mhd. beswæren ‘bedrücken, belästigen, betrüben’ gehört wie das gleichbed. Simplex ahd. swāren (8. Jh.) zu dem unter ↗schwer (s. d.) behandelten Adjektiv. sich beschweren ‘Klage führen’, eigentlich ‘sich (wegen einer Sache) belasten, sich Sorgen machen’, daher ‘sich über etw. Drückendes beklagen’, seit dem 14. Jh. gebräuchlich. Beschwerde f. ‘Mühe, Anstrengung’ (gewöhnlich im Plural), auch ‘körperliche Leiden, Schmerzen’, ahd. biswārida (10. Jh.), mhd. beswærde ‘Bedrückung, Kummer, Betrübnis’, Abstraktum zum Verb. In der Bedeutung ‘Klage’ (15. Jh.) schließt es an den reflexiven Gebrauch von beschweren an (s. oben). beschwerlich Adj. ‘mühevoll, anstrengend’ (Anfang 16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
aufbürden · ↗auferlegen · ↗aufladen · ↗auflasten · ↗aufoktroyieren · ↗beladen · ↗belasten (mit) · ↗bepacken · beschweren · ↗strapazieren  ●  ↗oktroyieren  geh. · ↗schlauchen (mit)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(seinem) Ärger Luft machen · ↗(sich) beklagen · (sich) beschweren · (sich) unzufrieden äußern · ↗beckmessern · ↗bekritteln · ↗bemäkeln · ↗herumkritisieren (an) · ↗herummeckern · ↗herumnörgeln (an) · immer (et)was auszusetzen haben · immer (et)was zu meckern haben · ↗murren · ↗mäkeln · ↗räsonieren  ●  ↗reklamieren  schweiz. · (he)rumjaulen  ugs., salopp, fig. · (seinen) Frust loswerden (wollen)  ugs. · (seinen) Frust rauslassen  ugs. · ↗(sich) auskotzen  derb · Frust ablassen  ugs. · ↗abkotzen  derb, fig. · ↗granteln  ugs., österr., bair. · ↗herummaulen  ugs. · ↗herummotzen  ugs. · ↗herummäkeln (an)  ugs. · ↗maulen  ugs. · ↗meckern  ugs. · ↗mosern  ugs. · ↗motzen  ugs. · ↗nölen  ugs. · ↗nörgeln  ugs., Hauptform · ↗pöbeln  ugs. · ↗quengeln  ugs. · ↗raunzen  ugs., österr. · rummaulen  ugs. · rummeckern  ugs. · rummotzen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(etwas) beanstanden · ↗(etwas) reklamieren  ●  (sich) beschweren (über)  Hauptform · Krach schlagen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlieger Anrufer Anwohner Anwohnerin Belästigung Bezirksausschuss Brief Bürger EU-Kommission Fahrgast Geruch Gestank Krach Kunde Lärm Lärmbelästigung Mieter Nachbar Presserat Ruhestörung Schiedsrichter Vorgesetzter bitter bitterlich darüber hinterher lauthals lautstark schriftlich telefonisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beschweren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der wiederum beschwert sich, daß er mit dem Papa nirgendwo hingehen kann, ohne daß der erkannt wird.
Die Welt, 28.09.2005
Viele Länder beschweren sich derzeit wegen der ungerechten regionalen Verteilung.
Der Tagesspiegel, 15.05.2004
Zum Zeichen meines guten Willens beschwerte ich das Blatt mit einem Buch.
Rasp, Renate: Ein ungeratener Sohn, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1967, S. 30
Über den Namen braucht sich doch bestimmt niemand zu beschweren.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 16.12.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Er habe sich darüber nicht beschwert, da er befürchtete, alsdann noch schlechter behandelt zu werden.
Friedländer, Hugo: Die Geheimnisse des Alexianer-Klosters Mariaberg. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 166
Zitationshilfe
„beschweren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/beschweren#2>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschwerdeweg
Beschwerdeverfahren
Beschwerdestelle
Beschwerdeschrift
Beschwerderecht
beschwerlich
Beschwerlichkeit
Beschwernis
Beschwerung
beschwichtigen