berufserfahren

Worttrennungbe-rufs-er-fah-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mit (langjähriger) Berufserfahrung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absolvent Akademiker Bewerber Fachkraft Ingenieur Praktiker

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›berufserfahren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine andere Kraft, nicht so lange im Unternehmen, nicht so berufserfahren, wäre eben billiger.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.1994
Lockhart favorisierte zudem einen ausgewogenen Mix zwischen jüngeren und berufserfahrenen Analysten.
Die Welt, 02.08.2001
Auf den Blickwinkel von berufserfahrenen, entsprechend qualifizierten Fachleuten wird weitgehend verzichtet.
o. A.: Wir brauchen Grenzgänger. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Neben Professoren sitzen in einer entsprechenden Kommission auch berufserfahrene Vertreter der chemischen Industrie.
Der Tagesspiegel, 01.06.2000
Sie haben sich auch noch der Konkurrenz berufserfahrener Nichtakademiker zu erwehren.
Der Spiegel, 03.06.1985
Zitationshilfe
„berufserfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/berufserfahren>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsentscheidung
Berufsekzem
Berufseinstieg
Berufseinsteiger
Berufsehre
Berufserfahrung
Berufserfolg
Berufserkrankung
Berufserziehung
Berufsethik