beräumen

GrammatikVerb
Worttrennungbe-räu-men (computergeneriert)
Grundformräumen
Wortbildung mit ›beräumen‹ als Erstglied: ↗Beräumung
eWDG, 1967

Bedeutung

Bauwesen Bauland für einen Bau räumen
Beispiel:
eine Baustelle, das Gelände, Ruinengrundstück beräumen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Areal Fläche Gelände Grundstück Munition Müll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beräumen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn täglich, mindestens aber viermal in der Woche, brauchen wir keinen Wecker zu stellen, Step weckt uns spätestens 6.40 Uhr und beräumt den Platz.
Der Tagesspiegel, 15.09.2003
Knapp 2000 Hektar seien komplett von Munition beräumt - 161 Tonnen Munition wurden dabei entsorgt - und für die Nutzung freigegeben worden.
Die Welt, 26.04.2003
Bereits in den vergangenen Tagen waren die Elbdeiche von Schnee beräumt worden.
Die Welt, 10.01.2003
Insgesamt wurden den Angaben zufolge im vergangenen Jahr 3470 Hektar von alter Munition beräumt.
Süddeutsche Zeitung, 17.02.1996
Zitationshilfe
„beräumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/beräumen>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
berauchen
Beraubung
berauben
Beratungszimmer
Beratungszentrum
Beräumung
berauschen
Berauschtheit
Berauschung
Berber