bemessen

GrammatikVerb · bemisst, bemaß, hat bemessen
Aussprache
Worttrennungbe-mes-sen (computergeneriert)
Wortzerlegungbe-messen
Wortbildung mit ›bemessen‹ als Erstglied: ↗Bemessung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. nach Abschätzung festlegen, berechnen
Beispiele:
er hatte die Zeit dafür zu kurz bemessen
an den Leiden, die eine Sache gekostet hatte, bemaßen sie ihren Wert [SeghersDie Toten6,618]
oft im Part. Prät.
Beispiele:
eine kurz bemessene Frist
etw. in genau bemessenen Dosen einnehmen
es war nur eine knapp bemessene Inhaltsangabe, ein kurz bemessenes Kapitel
die Zahl der Hilfskräfte war zu knapp bemessen

Thesaurus

Synonymgruppe
bemessen · ↗festsetzen (auf)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsspeicher Budget Freibetrag Freizeit Frist Hauptspeicher Innenraum Lebenszeit Pauschale Portion Radstand Sendezeit Taschengeld Trinkgeld Urlaubszeit Vorbereitungszeit Zeitbudget Zeitplan Zeitrahmen Zeitspanne großzügig karg kleinlich knapp kärglich reichlich spärlich Übergangsfrist Übergangszeit üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bemessen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Qualität der Pflege läßt wegen des viel zu knapp bemessenen Personals oft zu wünschen übrig.
konkret, 1986
Mit 65 Jahren steht in seinem Leben alles unter dem Zeichen der für ihn nunmehr kurz bemessenen Zeit.
Die Zeit, 30.01.1984, Nr. 05
Für Räder mit dicken Reifen und großzügig bemessenen Abständen zwischen Rad und Rahmen ist das nahezu unmöglich.
Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 205
Und außerhalb des Gymnasiums, auf den Straßen der Stadt war wieder alles zu groß für die armselig bemessene Haut, wenn auch auf andere Weise.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 157
Es ist unschwer zu errechnen, wann die Wölfe den richtig bemessenen Absprung erreicht haben werden, um im Sprung wenigstens einmal die Stiefel zu fassen.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 270
Zitationshilfe
„bemessen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/bemessen>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bemerkung
bemerkenswerterweise
bemerkenswert
bemerken
bemerkbar
Bemessung
Bemessungsgrenze
Bemessungsgrundlage
bemisstrauen
bemitleiden