belastungsfähig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-las-tungs-fä-hig (computergeneriert)
WortzerlegungBelastung-fähig
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
eine bestimmte Belastung aushaltend, ihr standhaltend
2.
belastbar

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So etwas gab es beim belastungsfähigen Spieler Zach selbstverständlich nicht.
Der Tagesspiegel, 11.11.2002
Er gilt als effizient, belastungsfähig und, vor allem, als „integriert“.
Die Zeit, 13.08.1982, Nr. 33
Alle Apparate sollen robust, belastungsfähig und eissicher sein, zugleich aber energiearm betrieben werden und trotzdem zuverlässig funktionieren.
Die Welt, 17.05.1999
Vielleicht ist die sogar belastungsfähig und übersteht auch die Neofaschisten.
Süddeutsche Zeitung, 25.08.2001
Die Frau scheint mir, trotz des schlechten Zustandes der Atmung, relativ belastungsfähig zu sein.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 255
Zitationshilfe
„belastungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/belastungsfähig>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Belastungsanzeige
Belastungs-EKG
Belastung
Belästigung
belästigen
Belastungsfaktor
Belastungsgrenze
Belastungsindiz
Belastungskurve
Belastungsmaterial