belangreich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbe-lang-reich (computergeneriert)
WortzerlegungBelang-reich
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben
Synonym zu belangvoll
Beispiel:
Es waren aber an jenem Nachmittag zwischen den Geschwistern mehrere für die Zukunft belangreiche Dinge besprochen worden [Th. MannKönigl. Hoheit7,133]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist dabei weniger belangreich, ob manches darin sachlich nicht auch anders gesehen werden könnte.
Die Zeit, 07.07.1949, Nr. 27
Auf seine durchaus belangreichen Vorschläge zum Aufbau einer demokratisch-sozialistischen Ordnung gingen sie nicht ein.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.2000
Man darf hoffen, daß damit die Erörterungen über dieses traurige, aber historisch doch nicht sehr belangreiche Ereignis zum Abschluß gelangt sind.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 613
Für die politische Geschichte sind die Angaben über die Gesandtschaften, die an den einzelnen Tagen am burgundischen Hofe eintrafen, belangreich.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 940
Am belangreichsten aber sind seine zahlreichen Bildnisse von Patriziern und Aristokraten.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 12054
Zitationshilfe
„belangreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/belangreich>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Belanglosigkeit
belanglos
belangen
Belang
belämmert
belangvoll
Belarusse
belassen
belastbar
Belastbarkeit