beirrbar

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-irr-bar (computergeneriert)
Wortzerlegungbeirren-bar
Wortbildung mit ›beirrbar‹ als Letztglied: ↗unbeirrbar

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Werner Filmer zeichnete unaufgeregt und nicht beirrbar seine „Skizzen aus dem deutschen Alltag“.
Die Zeit, 13.06.1980, Nr. 25
Ich bin da auch schwer beirrbar.
Der Tagesspiegel, 16.01.2002
Zitationshilfe
„beirrbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/beirrbar>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beiried
Beiratsmitglied
Beirat
Beiprogramm
Beipflichtung
beirren
beisammen
beisammen sein
beisammen-
beisammenbleiben