beipacken

GrammatikVerb
Worttrennungbei-pa-cken
Wortzerlegungbei-packen
Wortbildung mit ›beipacken‹ als Erstglied: ↗Beipackzettel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

zusätzlich zu etw. packen; mit einpacken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hersteller packen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beipacken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Rahmen der Office-Editionen haben die Hersteller gewichtigere Elemente beigepackt.
C't, 1995, Nr. 8
Um Elektroschrott zu reduzieren, wird künftig wohl nicht mehr jedem neuen Handy ein Ladegerät beigepackt.
Die Zeit, 07.02.2011, Nr. 06
Bücher und Druckschriften sollen niemals in anderen Geschenksendungen beigepackt, sondern gesondert versandt werden.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21739
Der Schmaus selbst ist gefroren und zu zwölf Portionen à drei Kilogramm in Stangenform dem Schlitten beigepackt.
Der Tagesspiegel, 16.11.1997
Da werden, dank eines Millionen-Sponsors aus der Lebensmittelbranche, teuerste Hochglanzbroschüren unters Pressevolk geworfen, beigepackt sind eine CD mit der Show-Musik und ein hochprofessionell produziertes Promotion-Video.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.1995
Zitationshilfe
„beipacken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/beipacken>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beipack
Beiordnung
beiordnen
Beinzeug
Beinwerk
Beipackzettel
Beipferd
beipflichten
Beipflichtung
Beiprogramm