beiordnen

GrammatikVerb · ordnete bei, hat beigeordnet
Aussprache
Worttrennungbei-ord-nen (computergeneriert)
Wortzerlegungbei-ordnen
Wortbildung mit ›beiordnen‹ als Erstglied: ↗Beiordnung
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Beigeordnete
1.
jmdm. jmdn. beigeben
Beispiele:
dem Richter sind Schöffen beigeordnet
der Regierungsdelegation waren Fachleute als Berater beigeordnet
Jura jmdm. einen Anwalt für die Prozessführung beiordnen (= auf Staatskosten beigeben)
selten, gehoben etw. beiordnen
Beispiel:
Die Lust wandelt mich an, ab und zu kurze Kommentare ... den schwierigeren Gedichten beizuordnen [RilkeBriefe440]
2.
Sprachwissenschaft einer syntaktischen Einheit eine andere gleichberechtigt an die Seite stellen, nebenordnen
Beispiele:
beigeordnete Hauptsätze können durch »und« verbunden werden
»aber« ist eine beiordnende (= koordinierende) Konjunktion

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angeklagte Anwalt Berater Gericht Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Verteidiger ordnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beiordnen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Helden beigeordnet sind die Opfer, es sind Opfer der Welt dort draußen.
Die Zeit, 18.06.2007, Nr. 25
Ich hatte auch damit begonnen, den Übersetzungstabellen alternative Zeichen beizuordnen.
C't, 1992, Nr. 9
Ihm ist die erforderliche Anzahl von Militärstaatsanwälten und Untersuchungsführern beigeordnet.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20951
Als ihm aber das Armenrecht bewilligt und ein Rechtsanwalt zur Wahrnehmung seiner Interessen beigeordnet wird, ist die Berufungsfrist längst abgelaufen.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 370
Es bestanden schon vorher Beauftragte des Reichsarbeitsministeriums, die in den verbündeten oder neutralen Ländern den Deutschen Botschaften beigeordnet waren.
o. A.: Einhundertvierzigster Tag. Dienstag, 28. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 9598
Zitationshilfe
„beiordnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/beiordnen>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beinzeug
Beinwerk
Beinwell
Beinverletzung
Beinstumpf
Beiordnung
Beipack
beipacken
Beipackzettel
Beipferd