behutsam

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbe-hut-sam (computergeneriert)
Wortzerlegungbehüten-sam
Wortbildung mit ›behutsam‹ als Erstglied: ↗Behutsamkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

sorgsam und vorsichtig
Beispiele:
etw. behutsam tun
mit etw., jmdm. behutsam umgehen
etw. behutsam öffnen
er fragte behutsam
eine behutsame Andeutung, Stimme
kleine behutsame Schritte
eine behutsame Hand
jmd. ist sehr behutsam
Man übte sich dabei ... im behutsamen Eindringen in vergangene Kulturen [HesseGlasperlensp.6,191]

Thesaurus

Synonymgruppe
bedachtsam · ↗bedächtig · behutsam · mit Bedacht · ↗schonend · ↗umsichtig · ↗wohlüberlegt
Assoziationen
Synonymgruppe
behutsam · ↗einfühlsam · ↗lieb · ↗liebevoll · ↗sacht · ↗sanft · ↗zart · ↗zärtlich
Assoziationen
Synonymgruppe
bedacht · behutsam · ↗zurückhaltend
Synonymgruppe
achtsam · behutsam · mit Bedacht · mit Vorsicht · ↗sachte · ↗sorgfältig · ↗sorgsam · ↗vorsichtig · ↗wachsam  ●  auf dem Quivive  ugs., franz. · auf der Hut  ugs. · sachtemang  ugs., berlinerisch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Annäherung Modernisierung Restaurierung Stadterneuerung Stadtreparatur Stadtsanierung Straffung Umgang Vorgehen Weiterentwicklung beharrlich geduldig heranführen herantasten leise liebevoll modernisieren nähern restaurieren schrittweise sehr sorgfältig tasten umgehen vorgehen vorsichtig zielstrebig zärtlich Öffnung äußerst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›behutsam‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man habe die behutsam ausgeweiteten Kapazitäten nicht vollständig verkaufen können, hieß es.
Die Welt, 12.08.2003
Man müsse behutsam vorgehen, vor allem bei der inneren Sicherheit.
Der Tagesspiegel, 28.10.1999
Niemand redet mir drein, also kann ich auch behutsam versuchen, eigene Ideen zu verwirklichen.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 36
Erschüttert von dieser Bewegung eines Gehorsams, der nichts als Gehorsam war, versuchte er sie behutsam an sich zu ziehen.
Braun, Lily: Lebenssucher. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 2832
Dennoch fühlte sie sich einigermaßen unsicher, hielt es jedenfalls für angezeigt, die Dinge nur behutsam anzufassen.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 28831
Zitationshilfe
„behutsam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/behutsam>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behütetheit
Behüter
behüten
behumsen
behumpsen
Behutsamkeit
Behütung
bei
bei-
beibehalten