behavioristisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-ha-vi-oris-tisch · be-ha-vio-ris-tisch (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansatz Lerntheorie Psychologie Theorie

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›behavioristisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Solange man in behavioristischer Tradition nur auf den Output sieht, dürfte es wohl keine Fähigkeit geben, die ihm grundsätzlich verwehrt ist.
Die Zeit, 25.05.1990, Nr. 22
Tatsächlich läßt sich in der Geschichte des Behaviorismus eine durchgängig naive und sorglose Haltung gegenüber den Anwendungszielen behavioristischer Technologien feststellen.
Schorr, Angela: Behaviorismus. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 366
Es ist aus seinen behavioristischen Verflechtungen weitgehend gelöst und in seiner inhaltlichen Aussage auf den hier entwickelten Ansatz bezogen worden.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 475
Die Spracherlernung erscheint nun, entgegen der behavioristischen Konzeption, als ein komplexes Ineinandergreifen instinktartiger Anlagen und auslösender Erfahrungen in der Gesellschaft.
Kursbuch, 1966, Bd. 5
Seine Assistentin wiederholte, ergänzte, sprach von behavioristischer Verhaltensforschung und kniff bei jedem Zug aus ihrer Zigarette die Augen zusammen.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 403
Zitationshilfe
„behavioristisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/behavioristisch>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behaviorismus
Behauung
Behausung
behaust
behausen
behebbar
beheben
Beheber
Behebung
Behebungsfrist