befischen

Worttrennungbe-fi-schen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in bestimmten Gewässern regelmäßig fischen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bestand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›befischen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich erwarte, dass sie irgendwann befischt werden und das sollen sie auch - aber nachhaltig, also ressourcenschonend.
Die Zeit, 21.08.2013 (online)
Es ist dennoch richtig, dass einzelne Bestände zu stark befischt worden sind.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2002
Auch die strikte Schutzzone südlich des Hindenburgdamms darf nicht befischt werden.
Die Welt, 19.05.1999
Bisher gingen Wissenschaftler davon aus, dass es im Atlantik zwei getrennte Bestände gibt, die sich kaum vermischen und daher getrennt befischt werden könnten.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.2001
Fischbestände, die bereits überfischt sind, dürfen nur so befischt werden, dass nachweislich eine Erholung der Bestände erreicht wird.
Der Tagesspiegel, 23.12.2002
Zitationshilfe
„befischen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/befischen>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
befingern
Befindlichkeitsstörung
Befindlichkeit
befindlich
befinden
befittigen
beflaggen
Beflaggung
beflecken
befleckt