bedarfsorientiert

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-darfs-ori-en-tiert
WortzerlegungBedarf-orientiert

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angebot Ausweis Energieausweis Grundrente Grundsicherung Management Mindestrente Mindestsicherung Paß Sozialhilfe flexibel steuerfinanziert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bedarfsorientiert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von richtigen Flops mit bedarfsorientiertem Theater weiß Benz bisher nicht zu berichten.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.1998
Das ist seine Chance, sich zur bedarfsorientierten Dienstleistungsbranche zu entwickeln.
Die Zeit, 20.11.2000, Nr. 47
Die Kunden fühlten sich durch die bedarfsorientierten Zusatzleistungen emotional angesprochen.
Die Welt, 18.06.1999
Die Unternehmer dagegen plädieren für die marktwirtschaftliche Lösung, also eine bedarfsorientierte Weiterbildung, die allein in der Verantwortung der einzelnen Betriebe bleiben soll.
Die Zeit, 10.11.1989, Nr. 46
Wenn nicht erreicht werden kann, daß ausreichend qualifizierte Berufsausbildungsplätze zur Verfügung gestellt werden, wird eine bedarfsorientierte Weiterentwicklung außerbetrieblicher Ausbildung angestrebt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]
Zitationshilfe
„bedarfsorientiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/bedarfsorientiert>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedarfsmanipulation
Bedarfslage
Bedarfshaltestelle
Bedarfshalt
Bedarfsgüterproduktion
Bedarfsplanung
Bedarfsprognose
Bedarfsspitze
Bedarfsträger
Bedarfsweckung