ballern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungbal-lern
Wortbildung mit ›ballern‹ als Erstglied: ↗Ballerbüchse · ↗Ballerei · ↗Ballerspiel
 ·  mit ›ballern‹ als Letztglied: ↗Geballer · ↗Geballere · ↗durcheinanderballern · ↗herumballern · ↗losballern · ↗rumballern · ↗zuballern
 ·  mit ›ballern‹ als Grundform: ↗beballern
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
a)
anhaltend laut schießen, knallen
b)
Sport, Jargon den Ball (wuchtig) irgendwohin schießen
2.
a)
mit Wucht gegen etw. schlagen, klopfen, sodass ein lautes Geräusch entsteht
b)
mit Wucht auf, gegen etw. prallen, sodass ein lautes Geräusch entsteht
c)
mit Wucht (irgendwohin) werfen, schleudern, sodass ein lautes Geräusch entsteht
3.
knallende, krachende Geräusche machen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

ballern · bollern · bullern
ballern, bollern, bullern Vb. ‘poltern, krachen, lärmen, knallen, schießen’, spätmhd. bollern, schallnachahmend (neben ↗poltern, s. d.) mit wechselndem Stammvokal.

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) betrinken · (sich) sinnlos betrinken · ↗(viel Alkohol) trinken  ●  ↗feiern  jugendsprachlich, verhüllend · ↗(einen) verlöten  ugs., regional · (einen) über den Durst trinken  ugs., variabel · (sich einen) ballern  ugs. · ↗(sich etwas) genehmigen  ugs. · ↗(sich) abschießen  ugs. · ↗(sich) besaufen  ugs. · (sich) die Hucke vollsaufen  ugs. · (sich) die Kante geben  ugs. · (sich) einen auf die Lampe gießen  ugs., fig. · (sich) einen hinter die Binde kippen  ugs., fig. · (sich) einen zur Brust nehmen  ugs. · (sich) volllaufen lassen  ugs. · (sich) zulaufen lassen  ugs. · (sich) zusaufen  ugs. · ↗(sich) zuschütten  ugs. · ↗bechern  ugs. · bürsteln  ugs., österr. · ins Glas schauen  ugs. · ↗saufen  ugs. · ↗süppeln  ugs. · tschechern  ugs., salopp, ostösterreichisch · ↗zechen  ugs.
Oberbegriffe
  • (sich) einen (...) genehmigen · Alkohol trinken  ●  (eine Flasche Wein o.ä.) verpitschen  ugs., ruhrdt. · (sich) (die) Kehle anfeuchten  ugs. · (sich) (die) Kehle ölen  ugs. · (sich) (einen) hinter die Binde kippen  ugs. · einen heben  ugs.
Assoziationen
  • trinken  ●  (nasser) Alkoholiker (sein)  variabel · ↗alkoholabhängig (sein)  variabel · zur Flasche greifen  fig. · ↗saufen  derb
  • (bei alkoholischen Getränken) nicht nein sagen · ↗(dem Alkohol) zugetan · (sich) gerne (schon mal) einen trinken · gerne dem Alkohol zusprechen · mit dabei sein wenn es was zu trinken gibt  ●  gerne Alkohol trinken  Hauptform · dem Trunke hold (sein)  geh. · nicht ins Glas spucken  ugs.
  • Vatertag  ●  ↗Herrentag  ugs., regional · ↗Männertag  ugs., regional
  • Alkohol · Teufel Alkohol  ●  ↗Alk  ugs.
  • Trinkhalm · ↗Trinkröhrchen  ●  Plastikstrohhalm  ugs. · ↗Strohhalm  ugs.
  • Alkoholvergiftung  ●  ↗Alkoholintoxikation  fachspr. · C2-Abusus  fachspr. · C₂-Abusus  fachspr.
  • Teufel Alkohol · alkoholhaltiges Getränk  ●  ↗Alkoholika  Plural · alkoholisches Getränk  Hauptform · ↗Alk  ugs., salopp · ↗Alkohol  ugs.
  • (jemanden) benebeln · ↗(jemanden) beschwipsen · ↗berauschen  ●  betrunken machen (aufgrund des Alkoholgehalts)  Hauptform · ↗knallen  ugs.
  • (ein) wüstes Zechgelage veranstalten · (sich) hemmungslos besaufen
  • (stark) alkoholisiert · betrunken, wie er war · im Rausch · in angetrunkenem Zustand · unter Alkoholeinfluss (stehen)  ●  im Suff  ugs. · im Tran  ugs. · in seinem besoffenen Zustand  ugs. · unter Alkohol  ugs.
Synonymgruppe
abdrücken · ↗abfeuern  ●  ↗schießen  Hauptform · ballern  ugs. · ↗losballern  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alleingang Doppelpack Elfer Frust Herzenslust Latte Nachthimmel Pfosten Rohr Tabellenspitze Wette drauf drauflos drauflosballern drüber ein herumballern los losballern nieder raus reinballern rum rumballern runterballern vorbei weg wegballern weiterballern zuballern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ballern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn er dann da ist, ballert man sich zurück in die Öffentlichkeit.
Die Welt, 27.10.2005
Ich werde ihn vermissen, aber ich bin mir sicher, er ballert sich bald wieder den Weg frei.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.2003
Dann haben wir nur aufs Tor geballert, aus allen Lagen.
Der Tagesspiegel, 30.08.2003
Der ballerte das Ei zum 13:10 zwischen die Stangen.
Bild, 06.04.1998
Ein Held hat eine Mission, gabelt unterwegs eine Frau auf, ballert alles nieder und triumphiert.
Die Zeit, 14.02.2011, Nr. 07
Zitationshilfe
„ballern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ballern>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ballerina
Ballerei
Ballerbüchse
ballenweise
Ballenpresse
Ballerspiel
Ballesterer
ballestern
Ballett
Ballett-Tanz