bärenstark

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbä-ren-stark (computergeneriert)
Wortzerlegungbären-stark
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp

Thesaurus

Synonymgruppe
bärenstark · ↗kraftstrotzend · ↗kraftvoll · ↗kräftig · ↗kämpferisch · ↗machtvoll  ●  (körperlich) stark  Hauptform · Bärenkräfte haben  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwehr Achtzylinder Anschieber Auftritt Diesel Drehmoment Eindruck Franzose Gegner Kapitän Kerl Kinderkost Konkurrenz Leistung Mannschaft Motor Russe Schalker Verteidigung zuletzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bärenstark‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Folge war erneut der bärenstarke Trapp auf dem Posten.
Die Zeit, 28.11.2013 (online)
Sicher ist er nicht mehr so schnell wie einst, aber immer noch bärenstark am Ball.
Bild, 02.10.2000
Und das macht ihren Groove so bärenstark, ihre Musik so vital und vergnüglich.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.1998
Wenn man so eine Wahl wie die Bundestagswahl gewinnt, ist man erst mal euphorisiert und bärenstark.
Der Tagesspiegel, 01.12.2002
Er sah wie ein russischer Bauer aus, grobschlächtig, bärenstark, kindlich im Gemüt und mit Tränen im Bart.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 432
Zitationshilfe
„bärenstark“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/bärenstark>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bärenschlaf
Bärenschinken
bärenruhig
Bärenruhe
Bärenrobbe
Bärenstimme
Bärentatze
Bärentraube
Bärentraubenblättertee
Bärentreiber