austrampeln

Worttrennungaus-tram-peln
Wortzerlegungaus-trampeln
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich austreten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser sympathische Synkretismus ging in den Jahren nach 1933 zugrunde, als das jüdische Leben in Deutschland ausgetrampelt wurde.
Die Welt, 24.12.2005
Ihre Laterne steht in Flammen, Michis Mutter schlägt sie Ihnen aus der Hand, sein Vater stürzt sich darauf, um das Feuer brutal auszutrampeln.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.2002
Zitationshilfe
„austrampeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/austrampeln>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Australopithecus
australisch
Australier
Australien
austral
austräumen
austreiben
Austreibung
Austreibungsperiode
Austreibungszeit