aussortieren

GrammatikVerb · sortierte aus, hat aussortiert
Aussprache
Worttrennungaus-sor-tie-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungaus-sortieren
Wortbildung mit ›aussortieren‹ als Erstglied: ↗Aussortierung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. beim Sortieren aussondern, heraussuchen
Beispiele:
die gewünschten Bücher, Schriftstücke aussortieren
Zettel aus dem Karteikasten aussortieren
Aus diesem »Schrott« ließ sich noch viel Brauchbares aussortieren [WeitendorfLogbuch158]
Untaugliches beim Sortieren beiseite tun
Beispiele:
schlechte Äpfel, fehlerhafte Werkstücke aussortieren
alte Schuhe als unbrauchbar aussortieren
Feinhals sah zu, wie der Leutnant vorsichtig die Scherben aussortierte [BöllAdam107]

Thesaurus

Synonymgruppe
abscheiden · ↗absondern · ↗abspalten · ↗ausgliedern · ↗aussieben · ↗aussondern · aussortieren · ↗eliminieren · ↗entfernen · ↗entnehmen · ↗extrahieren · ↗herausnehmen · ↗isolieren · ↗selektieren · ↗separieren · ↗streichen · ↗trennen  ●  ↗auslesen  fachspr.
Assoziationen
  • herausfischen · ↗herausgreifen · ↗herauslesen · ↗herauspicken  ●  ↗(einzeln) heraussuchen  Hauptform · rausfischen  ugs. · rauspicken  ugs. · raussuchen  ugs.
  • auf die Seite legen · auf die Seite tun · ↗beiseitelegen · ↗weglegen · zur Seite legen
  • (sich) das Beste herauspicken · (sich) die besten Stücke herauspicken  ●  (die) Spreu vom Weizen trennen  fig. · guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen (tun)  Spruch · sich die Rosinen aus dem Kuchen picken  fig. · sich die Rosinen herauspicken  fig. · sich die Rosinen vom Kuchen herauspicken  fig.
  • ausmustern · ↗ausrangieren · aussortieren · ↗entsorgen · ↗fortwerfen · in den Müll geben · ↗verschrotten · zum Alteisen werfen  ●  ↗wegwerfen  Hauptform · fortschmeißen  ugs. · in die Tonne kloppen  derb · in die Tonne treten  ugs. · ↗loswerden  ugs. · ↗wegschmeißen  ugs. · ↗wegtun  ugs.
Synonymgruppe
(von Hand) aussortieren · ↗klauben
Synonymgruppe
absortieren · aussortieren · durchsortieren · ↗einsortieren · wegsortieren  ●  sortieren  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
ausmustern · ↗ausrangieren · aussortieren · ↗entsorgen · ↗fortwerfen · in den Müll geben · ↗verschrotten · zum Alteisen werfen  ●  ↗wegwerfen  Hauptform · fortschmeißen  ugs. · in die Tonne kloppen  derb · in die Tonne treten  ugs. · ↗loswerden  ugs. · ↗wegschmeißen  ugs. · ↗wegtun  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altstar Arbeitsleben Beere Bewerber Bewerbung Bundestrainer Büroleiter Dublette Embryo Ex-Trainer Falschgeld Folio Kader Karteileiche Mail Metall Publikumsliebling Routinier Saisonbeginn Saisonende Schaf Schwache Spam Trainer Traube Vorauswahl Wertstoff Winterpause gnadenlos sortieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aussortieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da mag es gute Chancen geben, auch noch schnellere Chips auszusortieren.
C't, 2001, Nr. 16
Für drei Fonds war das Ergebnis im vergangenen Jahr wenig schmeichelhaft - sie wurden "aussortiert".
Der Tagesspiegel, 13.04.2000
Von Zeit zu Zeit nur sortierte einer der Pfleger die Schaukelbank aus.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 60
Er sortierte Zahnpasta und Creme aus und brachte alles in einen separaten Raum zum Röntgen.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 338
Vielleicht wird mir nur noch gestattet, die Beweisstücke auszusortieren und dem Gerichtshof ihre Nummern anzugeben.
o. A.: Einhundertsechzehnter Tag. Montag, 29. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19243
Zitationshilfe
„aussortieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/aussortieren>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aussorgen
Aussonderung
aussondern
Aussöhnung
aussöhnen
Aussortierung
ausspähen
Ausspann
ausspannen
Ausspannung