aussenden

GrammatikVerb · sandte aus, hat ausgesandt
GrammatikVerb · sendete aus, hat ausgesendet
Aussprache
Worttrennungaus-sen-den (computergeneriert)
Wortzerlegungaus-senden
Wortbildung mit ›aussenden‹ als Erstglied: ↗Aussendung
eWDG, 1967

Bedeutung

jmdn., etw. hinaussenden
a)
gehoben jmdn. zur Erfüllung eines Auftrages wegschicken
Beispiele:
Boten, Kundschafter (nach jmdm., etw.) aussenden
Reiter wurden zur Verfolgung des fliehenden Feindes ausgesandt
den Hirten in eine der nahen Bauden nach Lebensmitteln auszusenden [G. Hauptm.Quint1,88]
b)
sendete aus, ›hat‹, ausgesendet
Physik Energie (in den Luftraum) senden, etw. abstrahlen
Beispiele:
Korpuskeln, elektromagnetische Wellen aussenden
wenn man einen Draht hinreichend hoch erhitzt, so wird von diesem Licht ausgesendet
Uran sendet radioaktive Strahlen aus

Thesaurus

Synonymgruppe
abkommandieren (meist milit.) · ↗abordnen · aussenden · ↗beordern · ↗delegieren · ↗deputieren · ↗entsenden · ↗fortschicken · ↗schicken · ↗wegschicken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atom Blitz Botenstoff Botschaft Elektron Friedenssignal Funksignal Gammastrahlen Gammastrahlung Hilferuf Infrarotstrahlung Laser Lichtblitz Lichtstrahl Mikrowelle Notsignal Photon Radiosignal Radiostrahlung Radiowelle Röntgenlicht Röntgenstrahl Röntgenstrahlung Schallwelle Signal Strahl Strahlung Teilchen Wellenlänge senden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aussenden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Extrem ausgedrückt, sendet die Dichtung Signale aus wie zum Mars.
Der Tagesspiegel, 03.08.2001
Aber für alle Fälle hat er auch schon einmal konstruktive Signale in Richtung Große Koalition ausgesandt.
Die Welt, 10.09.1999
Er kam aber nicht mehr dazu, eine neue Expedition auszusenden.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 235
Bote um Bote wurde ausgesandt, und er selbst erschien von Zeit zu Zeit am Fenster, unruhig und besorgt.
Rilke, Rainer Maria: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Prosa 1906 bis 1926, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1966 [1910], S. 812
Das nimmer rastende Leben sendet die ersten Boten aus, den wiederkehrenden Frühling zu begrüßen.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Zitationshilfe
„aussenden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/aussenden>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Außendeich
Außendarstellung
außenbürtig
außenbords
Außenbordmotor
Außendienst
Außendienstler
Außendienstmitarbeiter
Außending
Aussendung