ausgliedern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungaus-glie-dern (computergeneriert)
Wortzerlegungaus-gliedern
Wortbildung mit ›ausgliedern‹ als Erstglied: ↗Ausgliederung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. aus einem größeren Komplex herausnehmen
Beispiele:
Gebiete bei einer Änderung der Verwaltungsbezirke aus dem bisherigen Verwaltungsbereich ausgliedern
die Spezialabteilung wird aus dem größeren Truppenverband ausgegliedert
dieser Punkt der Tagesordnung, dieses Problem wurde bei den Verhandlungen zunächst ausgegliedert (= ausgeklammert)

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgliedern · ↗ausgründen · ↗verselbständigen
Synonymgruppe
abscheiden · ↗absondern · ↗abspalten · ausgliedern · ↗aussieben · ↗aussondern · ↗aussortieren · ↗eliminieren · ↗entfernen · ↗entnehmen · ↗extrahieren · ↗herausnehmen · ↗isolieren · ↗selektieren · ↗separieren · ↗streichen · ↗trennen  ●  ↗auslesen  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktiengesellschaft Betriebsteil Filialgeschäft Gemeinschaftsunternehmen Geschäftsbereich Geschäftseinheit Geschäftsfeld GmbH Immobiliengeschäft Industriebeteiligung Kapitalgesellschaft Krankengeld Leistungskatalog Lizenzspielerabteilung Nebenstrecke Produktbereich Profiabteilung Schienennetz Servicegesellschaft Sparte Teilbereich Tochtergesellschaft Tochterunternehmen Unternehmensbereich Unternehmensteil Zahnbehandlung Zahnersatz gliedern privatisieren verselbständigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausgliedern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe mich bemüht, diese Stellen wieder auszugliedern, ich weiß bis heute nicht, was diese Ämter getan haben.
o. A.: Einhunderteinundzwanzigster Tag. Sonnabend, 4. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19614
Er hat von der Post gelernt und einen unrentablen Betriebsteil ausgegliedert.
Die Zeit, 28.05.2003, Nr. 22
Die Bahn kann diesen Service ausgliedern und hat somit weniger Arbeit.
Süddeutsche Zeitung, 01.07.1995
In der hellenistischen Periode gliedern sich nun die Einzelwissenschaften als solche selbständig aus.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 1: Altertum und Mittelalter. In: Mathias Bertram (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1948], S. 2890
Die Verwirklichung des Beschlusses steht noch aus; allerdings wurde 1995 ein kleinerer Teil des Gefängnisses ausgegliedert und zu einem Ausstellungsgebäude umgestaltet.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - N. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 24406
Zitationshilfe
„ausgliedern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ausgliedern>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausgleiten
Ausgleichweiher
Ausgleichung
Ausgleichtreffer
Ausgleichtor
Ausgliederung
ausglimmen
ausglitschen
ausglühen
ausgraben