ausgeschlossen

Grammatikpartizipiales Adjektiv (in Verbindung mit »sein«)
Aussprache
Worttrennungaus-ge-schlos-sen
Grundformausschließen
eWDG, 1967

Bedeutung

unmöglich
entsprechend der Bedeutung von ausschließen (Lesart 4)
Beispiele:
das ist völlig, ganz ausgeschlossen
ein Irrtum, ein Zweifel ist dabei gänzlich ausgeschlossen
es ist nicht ausgeschlossen, dass ...
ausgeschlossen!
etw. für ausgeschlossen halten

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgeschlossen · daraus wird nichts · ↗unmöglich · völlig ausgeschlossen · wo denken Sie hin! · wo denkst du hin!  ●  Ding der Unmöglichkeit  ugs. · beim besten Willen nicht  ugs. · da kannst du lange drauf warten  ugs. · da könnte ja jeder kommen (und ...)!  ugs. · da musst du früher aufstehen!  ugs., fig. · daraus wird nix  ugs. · das kannst du dir abschminken  ugs., fig. · denk nicht mal dran!  ugs., Spruch · kommt (überhaupt) nicht in Frage  ugs. · kommt nicht in die Tüte  ugs., Spruch, fig. · nicht mit mir!  ugs. · so gerne wie ich (etwas tun) würde, aber  geh. · so haben wir nicht gewettet!  ugs. · träum weiter!  ugs., Spruch · vergessen Sie's!  ugs. · vergiss es!  ugs., Spruch · wo kämen wir (denn) da hin (,wenn ...)!  ugs., emotional
Oberbegriffe
  • auf gar keinen Fall · auf keinen Fall · ausgeschlossen · ↗keineswegs · ↗mitnichten · nicht doch!  ●  ↗nein  Hauptform · ↗Fehlanzeige  ugs. · Gott behüte!  ugs. · Nachtigall, ick hör dir trapsen.  ugs., Spruch, berlinerisch · denkste  ugs. · ist nicht  ugs. · kein Gedanke  ugs. · keine Spur  ugs. · mit Nichten und mit Neffen (Kalauer)  ugs., Spruch · naa  ugs., süddt. · ↗nee  ugs., regional · ↗negativ  fachspr., Jargon · nicht im Entferntesten  geh. · nicht im Geringsten  geh. · nichts da  ugs. · nix da  ugs. · nä  ugs. · nö  ugs. · von wegen!  ugs. · weit gefehlt  geh.
Assoziationen
  • (ein) Ding der Unmöglichkeit · nicht machbar · nicht realisierbar · nicht umzusetzen · nicht zu realisieren · nicht zu schaffen · ↗undurchführbar · ↗unmöglich  ●  nicht darstellbar  Jargon · nicht darzustellen  Jargon · (da ist) nichts zu machen  ugs. · keine Chance!  ugs. · nicht zu machen (sein)  ugs., Hauptform
  • lass dir nicht einfallen (zu) · untersteh' dich (und ... / zu ....) · wag es nicht (und)  ●  (...) bloß nicht (...)  ugs.
  • wie käme ich denn dazu! · wo denkst du hin!?  ●  das werd(e) ich ganz bestimmt nicht (tun)!  variabel, Hauptform · (aber) nicht mir mir!  ugs. · Da kannst du aber (lange) drauf warten!  ugs. · Das hättest du wohl gerne!  ugs. · Das wäre (ja) noch schöner!  ugs. · Das wüsste ich aber!  ugs. · Denkste, Puppe!  ugs. · Pustekuchen!  ugs. · So siehst du aus!  ugs., Spruch · So weit kommt's noch!  ugs. · Spinn dich aus!  ugs. · Träum weiter!  ugs. · Von wegen!  ugs. · aber hallo!  ugs. · alles klar (lakonisch abwehrend)  ugs. · da können Sie aber lange drauf warten!  ugs. · da könnte ja jeder kommen!  ugs., Spruch · das könnte dir so passen!  ugs. · ja nee, is klar  ugs. · sonst noch Wünsche?  ugs., ironisch · wer's glaubt wird selig  ugs., ironisch, Spruch · wo kämen wir denn da hin!  ugs., Spruch · wo werd' ich denn!  ugs.
  • (der) Wunsch (ist/war) der Vater des Gedankens · ↗Illusion · ↗Wunschbild · ↗Wunschdenken · ↗Wunschtraum · ↗Wunschvorstellung · falsche Hoffnung · frommer Wunsch  ●  schöner Traum  fig. · zu hoch gegriffen (Ziel)  fig. · ↗Blütentraum  geh.
  • ganz bestimmt nicht tun · nicht bereit sein (zu) · nicht daran denken (zu) · nicht vorhaben (zu) · nicht wollen  ●  (den) Teufel werd ich tun  ugs. · im Traum nicht einfallen  ugs.
  • (sich) umsonst anstrengen · (sich) vergeblich abmühen · es kommt nichts dabei heraus · keine Chance haben (gegen)  ●  (sich) die Zähne ausbeißen  ugs., fig. · auf Granit beißen  ugs., fig. · auf keinen grünen Zweig kommen  ugs., fig. · kein Bein auf die Erde kriegen  ugs., fig. · keinen Fuß auf die Erde kriegen  ugs., fig.
  • ganz bestimmt nicht tun · nicht wollen  ●  (etwas) fällt mir im Traum nicht ein  ugs. · (etwas) würde mir im Traum nicht einfallen  ugs. · den Teufel werd' ich tun (und ...)  ugs. · ich denke nicht daran!  ugs. · ich hab was Besseres zu tun (als)  ugs. · ich werd(e) den Teufel tun (und ...)  ugs. · ich werde mich hüten (zu / und ...)  ugs.
  • kommt nicht in Frage  ●  (es) wird nichts (aus etwas)  ugs. · (es) wird nichts (mit etwas)  ugs. · geht nicht (bei jemandem)  ugs. · hat sich nix mit  ugs. · hat sich was mit  ugs. · is nich  ugs., norddeutsch · ist nicht  ugs.
  • nicht vorstellbar · ↗unausdenkbar · ↗undenkbar · ↗unvorstellbar
  • da spiel(e) ich nicht mit · das war so nicht vereinbart · nicht mit mir
  • nicht mit mir  ugs. · nur über meine Leiche  ugs. · versuch's doch mal  ugs. · versuch's nur  ugs.
Synonymgruppe
ausgeschlossen · diskussionsunwürdig · geht zu weit · ↗inakzeptabel · ↗indiskutabel · ↗intolerabel · keiner Diskussion würdig · nicht haltbar · nicht hinnehmbar · nicht hinzunehmen · nicht tragbar · niemandem zuzumuten · ↗tadelnswert · ↗unannehmbar · ↗unhaltbar · ↗untragbar · ↗unvertretbar · ↗unzumutbar  ●  nicht akzeptabel  Hauptform
Assoziationen
  • (absolut) daneben sein · (ein) (absolutes) No-go sein · (ein) Fauxpas sein · (etwas/sowas) tut man einfach nicht · (sich) nicht gehören · ins Fettnäpfchen treten · nicht angebracht sein · tabu sein · unangebracht sein · ungehörig sein · unschicklich sein  ●  (etwas) geht gar nicht  ugs. · (etwas) nicht bringen können  ugs.
  • (ein) starkes Stück · ↗(eine) Frechheit · ↗(eine) Unverschämtheit · (etwas) spottet jeder Beschreibung · ↗dreist · ↗haarsträubend · hagebüchen · ↗hanebüchen · jeder Beschreibung spotten · ↗skandalträchtig · ↗unerhört · ↗unglaublich · ↗unsäglich · ↗unverschämt  ●  nichts für schwache Nerven  übertreibend · (da) bleibt einem die Spucke weg  ugs., fig. · (da) hört sich doch alles auf!  ugs. · (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit  ugs. · (das) schlägt dem Fass den Boden aus!  ugs. · (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht  ugs., scherzhaft-ironisch, salopp · (das) setzt dem ganzen die Krone auf!  ugs. · (dazu) fällt einem nichts mehr ein  ugs. · (ein) dicker Hund  ugs., fig. · (eine) Zumutung!  ugs. · (etwas) geht auf keine Kuhhaut  ugs. · also so etwas!  ugs. · ↗bodenlos  ugs. · das Allerletzte  ugs. · das Letzte  ugs. · das ist (ja wohl) die Höhe!  ugs. · heftig!  ugs. · ja gibt's denn sowas!?  ugs. · kaum zu fassen  ugs. · man fasst es nicht!  ugs. · nicht zu fassen  ugs., Hauptform · ↗unmöglich  ugs.
  • geschmacklos · ↗niveaulos · ↗pietätlos · ↗pöbelhaft · ↗stillos · ↗taktlos · ↗unangebracht · ↗unfein · ↗wüst  ●  ↗platt  fig. · ↗proletenhaft  derb · unterste Schublade  ugs., fig.
  • (ein) Unding · ↗(völlig) inakzeptabel  ●  geht gar nicht  ugs.
  • (den normalen) Anstandsregeln entsprechen · (den) bürgerlichen Gepflogenheiten entsprechen · ↗(sich) gehören · ↗(sich) schicken · Pflicht sein · angemessen sein · vom Anstand geboten sein  ●  ↗(sich) ziemen  veraltet · (den) Anstandsregeln Genüge tun  geh. · (etwas) bringen können  ugs. · (etwas) gebietet (schon allein) der Anstand  geh. · ↗(sich) geziemen  geh., veraltet · ↗(sich) passen  geh., veraltend · schicklich sein  geh.
  • Kinderei · unter jemandes Würde  ●  Kinderkacke  derb · ↗Kinderkram  ugs. · eines Erwachsenen nicht würdig  geh. · unter der (erhabenen) Würde seiner stolzen (...) Jahre  geh., ironisch
Synonymgruppe
ausgegrenzt · ausgeschlossen · nicht berücksichtigt (werden) · nicht beteiligt · nicht dabei · nicht einbezogen · nicht eingeweiht · ↗unberücksichtigt (bleiben)  ●  aus dem Spiel  ugs., fig. · außen vor  ugs. · ↗draußen  ugs., fig. · nicht mit von der Partie  ugs. · rausgeflogen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
auf gar keinen Fall · auf keinen Fall · ausgeschlossen · ↗keineswegs · ↗mitnichten · nicht doch!  ●  ↗nein  Hauptform · ↗Fehlanzeige  ugs. · Gott behüte!  ugs. · Nachtigall, ick hör dir trapsen.  ugs., Spruch, berlinerisch · denkste  ugs. · ist nicht  ugs. · kein Gedanke  ugs. · keine Spur  ugs. · mit Nichten und mit Neffen (Kalauer)  ugs., Spruch · naa  ugs., süddt. · ↗nee  ugs., regional · ↗negativ  fachspr., Jargon · nicht im Entferntesten  geh. · nicht im Geringsten  geh. · nichts da  ugs. · nix da  ugs. · nä  ugs. · nö  ugs. · von wegen!  ugs. · weit gefehlt  geh.
Unterbegriffe
  • wie käme ich denn dazu! · wo denkst du hin!?  ●  das werd(e) ich ganz bestimmt nicht (tun)!  variabel, Hauptform · (aber) nicht mir mir!  ugs. · Da kannst du aber (lange) drauf warten!  ugs. · Das hättest du wohl gerne!  ugs. · Das wäre (ja) noch schöner!  ugs. · Das wüsste ich aber!  ugs. · Denkste, Puppe!  ugs. · Pustekuchen!  ugs. · So siehst du aus!  ugs., Spruch · So weit kommt's noch!  ugs. · Spinn dich aus!  ugs. · Träum weiter!  ugs. · Von wegen!  ugs. · aber hallo!  ugs. · alles klar (lakonisch abwehrend)  ugs. · da können Sie aber lange drauf warten!  ugs. · da könnte ja jeder kommen!  ugs., Spruch · das könnte dir so passen!  ugs. · ja nee, is klar  ugs. · sonst noch Wünsche?  ugs., ironisch · wer's glaubt wird selig  ugs., ironisch, Spruch · wo kämen wir denn da hin!  ugs., Spruch · wo werd' ich denn!  ugs.
  • ausgeschlossen · daraus wird nichts · ↗unmöglich · völlig ausgeschlossen · wo denken Sie hin! · wo denkst du hin!  ●  Ding der Unmöglichkeit  ugs. · beim besten Willen nicht  ugs. · da kannst du lange drauf warten  ugs. · da könnte ja jeder kommen (und ...)!  ugs. · da musst du früher aufstehen!  ugs., fig. · daraus wird nix  ugs. · das kannst du dir abschminken  ugs., fig. · denk nicht mal dran!  ugs., Spruch · kommt (überhaupt) nicht in Frage  ugs. · kommt nicht in die Tüte  ugs., Spruch, fig. · nicht mit mir!  ugs. · so gerne wie ich (etwas tun) würde, aber  geh. · so haben wir nicht gewettet!  ugs. · träum weiter!  ugs., Spruch · vergessen Sie's!  ugs. · vergiss es!  ugs., Spruch · wo kämen wir (denn) da hin (,wenn ...)!  ugs., emotional
Assoziationen
  • alles andere als · beileibe nicht · bestimmt nicht · durchaus nicht · gewiss nicht · in der Tat nicht · sicher nicht · sicherlich nicht · wahrhaftig nicht · wahrlich nicht  ●  wirklich nicht  Hauptform · ↗mitnichten  geh. · nicht wirklich  ugs. · weiß Gott nicht  ugs.
  • absolut nie · auf gar keinen Fall · ↗keineswegs · nicht in diesem Leben · nie und nimmer · nie und nirgends · ↗niemals · nimmerdar · ↗nimmermehr · zu keinem Zeitpunkt · zu keiner Zeit  ●  ↗nie  Hauptform · im Leben nicht  ugs. · nie im Leben  ugs.
  • Abfuhr · ↗Ablehnung · ↗Absage · ↗Rückweisung · ↗Verneinung · ↗Verweigerung · ↗Weigerung · ↗Zurückweisung
  • jedenfalls nicht · nur nicht  ●  bloß nicht  ugs. · ja nicht  ugs. · soll mir nicht  ugs.
  • aber nein! · aber nicht doch! · oh nein!
  • (daran ist) nicht zu denken · absolut nicht · alles andere als · auf (gar) keinen Fall · auf keinem Wege · bei weitem nicht · durchaus nicht · egal, wie man es betrachtet, nicht · ganz und gar nicht · ganz und gar unmöglich · gar nicht · in keiner Beziehung · in keiner Weise · in keinerlei Hinsicht · in keinster Weise · jetzt nicht und überhaupt niemals · kein bisschen · ↗keinesfalls · ↗keineswegs · ↗mitnichten · nicht im Entferntesten · nicht im Geringsten · nicht im Mindesten · nicht um ein Haar · nicht und niemals · partout nicht · um kein Haar · unter keinen Umständen · völlig ausgeschlossen · wie auch immer nicht · überhaupt nicht  ●  ↗nicht  Hauptform · hinten und vorne nicht  ugs. · i wo!  ugs., veraltend · mitnichten und mit Neffen  ugs., scherzhaft
  • ganz bestimmt nicht tun · nicht bereit sein (zu) · nicht daran denken (zu) · nicht vorhaben (zu) · nicht wollen  ●  (den) Teufel werd ich tun  ugs. · im Traum nicht einfallen  ugs.
  • auf keinen Fall · für kein Geld (in) der Welt · für nichts in der Welt · nicht um alles in der Welt · um keinen Preis der Welt · um nichts in der Welt · unter (gar) keinen Umständen  ●  nicht für Geld und gute Worte  ugs. · ums Verrecken nicht  derb
  • dem ist nicht so · dem war nicht so · falschliegen · nicht der Fall sein · sich irren (du irrst dich) · weit gefehlt  ●  (da) sage noch einer (...)  floskelhaft, variabel · nicht zutreffen  Hauptform · womit eindeutig widerlegt wäre (dass)  floskelhaft · (ein) Irrtum vom Amt  ugs. · (ein) typischer Fall von denkste  ugs., salopp, variabel · (einfach) nicht stimmen  ugs. · (so) nicht stimmen  ugs. · keine Rede sein können (von)  ugs. · nicht die Rede sein können (von)  ugs. · so ist das (aber) nicht  ugs.
  • ganz bestimmt nicht tun · nicht wollen  ●  (etwas) fällt mir im Traum nicht ein  ugs. · (etwas) würde mir im Traum nicht einfallen  ugs. · den Teufel werd' ich tun (und ...)  ugs. · ich denke nicht daran!  ugs. · ich hab was Besseres zu tun (als)  ugs. · ich werd(e) den Teufel tun (und ...)  ugs. · ich werde mich hüten (zu / und ...)  ugs.
  • (da kannst du) ein Ei drüber hauen  ugs., salopp, variabel · (da kannst du) ein Ei drüber schlagen  ugs. · (das) ist jetzt auch egal  ugs., Hauptform · darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an  ugs. · vergiss es einfach  ugs.
Synonymgruppe
ausgeschlossen · außerhalb des (...) Möglichen · nicht im Bereich des Möglichen · nicht möglich · nicht vorstellbar · ↗undenkbar  ●  nach den Gesetzen der Logik unmöglich  variabel · ↗unmöglich  Hauptform · (das) kann gar nicht  ugs. · rein logisch unmöglich  ugs., variabel
Assoziationen
  • (ein) Ding der Unmöglichkeit · nicht machbar · nicht realisierbar · nicht umzusetzen · nicht zu realisieren · nicht zu schaffen · ↗undurchführbar · ↗unmöglich  ●  nicht darstellbar  Jargon · nicht darzustellen  Jargon · (da ist) nichts zu machen  ugs. · keine Chance!  ugs. · nicht zu machen (sein)  ugs., Hauptform
  • (von vornherein) zum Scheitern verurteilt · ↗Makulatur · hoffnungsloses Unterfangen · ↗illusorisch · keine Option · keinen Sinn haben · keinen Sinn machen · keinen Sinn und Zweck haben · keinen Zweck haben · nicht realisierbar · nichts zu machen sein · ohne Aussicht auf Erfolg · ohne Sinn und Zweck · ↗sinnlos · ↗unsinnig · ↗vergeblich · zu nichts führen · ↗zwecklos  ●  (ein) tot geborenes Kind  fig. · (ein) totgeborenes Kind  fig. · ↗aussichtslos  Hauptform · (das) kannst du vergessen  ugs. · (gut) für die Tonne  ugs. · bringt nichts  ugs. · führt zu nichts  ugs. · für den Arsch  vulg. · für die Katz  ugs. · hat keinen Wert  ugs., ruhrdt. · ↗umsonst  ugs. · ↗witzlos  ugs. · zu nichts gut sein  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausgeschlossen wurde jedoch nicht, daß auch die anderen später veräußert werden könnten.
Die Welt, 24.01.2005
Dort müssen vom Unterricht ausgeschlossene Kinder selbst erarbeiten, was sie tun wollen, um sich zu integrieren.
Süddeutsche Zeitung, 24.06.2003
Aber reduzierte Komplexität ist für sie nicht ausgeschlossene Komplexität, sondern aufgehobene Komplexität.
Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 60
Aber reduzierte Komplexität ist für sie nicht ausgeschlossene Komplexität, sondern aufgehobene Komplexität.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 9
Ausgeschlossen scheint es jedoch, inmitten eines Aufwands, der sogar einen Teil der marokkanischen Armee einbezog, als Schriftsteller und Regisseur gleichzeitig tätig sein zu können.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 410
Zitationshilfe
„ausgeschlossen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ausgeschlossen>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausgeschlafen
ausgeschämt
ausgerechnet
ausgepumpt
ausgepicht
ausgeschnitten
ausgeschrieben
Ausgesperrte
ausgesprochen
ausgesprochenermaßen