ausgasen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungaus-ga-sen
Wortzerlegungaus-gasen
Wortbildung mit ›ausgasen‹ als Erstglied: ↗Ausgasung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
(einen Raum) mithilfe von Gas desinfizieren oder von Ungeziefer befreien
2.
a)
von festen oder flüssigen Stoffen   Gas austreten lassen
b)
in Gasform aus etw. austreten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Möbel Stoff gasen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausgasen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings gasen die Schadstoffe auch nach vielen Jahren noch aus.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.2003
Welche Stoffe nach dem Verlegen ausgasen, ist bis heute noch nicht endgültig geklärt.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.1996
So kann kein weiterer gelöster Stickstoff in Blut und Gewebe gelangen, also auch später nicht mit zerstörerischen Folgen ausgasen.
Die Zeit, 04.02.2013, Nr. 05
Methan gast aus und steigt in Riesenblasen an die Meeresoberfläche.
Die Welt, 03.12.2005
Erst in deren Nähe beginnt er auszugasen.
Der Tagesspiegel, 09.12.2002
Zitationshilfe
„ausgasen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ausgasen>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausgärung
ausgären
Ausgangszustand
Ausgangszeile
Ausgangswert
Ausgasung
ausgearbeitet
ausgebären
ausgeben
ausgebogt