aufwickeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungauf-wi-ckeln (computergeneriert)
Wortzerlegungauf-wickeln
Wortbildung mit ›aufwickeln‹ als Erstglied: ↗Aufwickelung · ↗Aufwicklung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. Zusammengewickeltes auseinanderwickeln
Beispiele:
ein Bündel, Päckchen aufwickeln
wickelte er mit zitternden Händen das Papierchen auf [GanghoferHubertus356]
2.
etw. auf etw. wickeln, zusammenwickeln
Beispiele:
die Wolle, den Bindfaden (auf eine Rolle, ein Stück Pappe) aufwickeln
das Seil, die Wäscheleine, Mullbinde aufwickeln

Thesaurus

Synonymgruppe
aufwickeln · ↗spulen · wickeln
Synonymgruppe
aufrollen · ↗aufspulen · aufwickeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Spule Trommel wickeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufwickeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und das Kabel, das man nicht braucht, wickelt man auf.
Der Tagesspiegel, 30.04.2004
Ein abgewickeltes Band kann man notfalls von Hand wieder aufwickeln.
C't, 1999, Nr. 15
Er ließ den Oberkörper bekleiden und wickelte das quälende Bein auf.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 896
Solange die Nadeln des Druckers ratterten, wickelte sie weiter die Papierrolle auf.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 383
Nach ausreichendem Wässern in der Badewanne muß Dein Film auf die Trockenrolle aufgewickelt werden.
Opfermann, Hans Carl: Die neue Schmalfilm-Schule, Harzburg: Heering 1940, S. 177
Zitationshilfe
„aufwickeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/aufwickeln>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufwertungsdruck
Aufwertung
aufwerten
aufwerfen
Aufwendungsersatz
Aufwickelspule
Aufwickelung
Aufwicklung
Aufwiegelei
aufwiegeln