aufschrauben

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungauf-schrau-ben (computergeneriert)
Wortzerlegungauf-schrauben
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. Zugeschraubtes öffnen
Gegenwort zu zuschrauben
Beispiele:
eine Kapsel, Büchse, die Ofentür aufschrauben
seinen Füllhalter aufschrauben
2.
etw. auf etw. schrauben
Beispiele:
auf die Linse ein Objektiv aufschrauben
Ich hatte vorn über dem Wagen ein Querbrett aufschrauben lassen [SchomburgkAfrika141]

Thesaurus

Synonymgruppe
abschrauben · aufschrauben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Computer Deckel Flasche Gerät Glas Rechner Schalldämpfer Verschluß schrauben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufschrauben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf keinem anderen Platz haben mehr Photographen ihre Objektive aufgeschraubt.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.1999
Er schraubte die morschen Tuben auf und beendete das Gemälde einer untergegangenen Zeit.
Der Tagesspiegel, 19.03.2003
Der Arzt griff nach dem Füller und schraubte ihn langsam auf.
Zwerenz, Gerhard: Die Ehe der Maria Braun, München: Goldmann 1979, S. 2
Ich nahm einige Hefte, schraubte den Kachelofen auf und schmiß sie hinein.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 111
Dann wird das Ganze wieder mit den vier Bolzen aufgeschraubt.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 143
Zitationshilfe
„aufschrauben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/aufschrauben>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufschrammen
Aufschotterung
aufschottern
aufschöpfen
aufschönen
aufschrecken
Aufschrei
aufschreiben
aufschreien
Aufschrift