aufschminken

GrammatikVerb
Worttrennungauf-schmin-ken
Wortzerlegungauf-schminken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Schminke ein besseres Aussehen geben

Typische Verbindungen
computergeneriert

schminken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufschminken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Methode taugt auch dazu, dem bloß informativen Satz Sinnlichkeit aufzuschminken.
konkret, 1987
Auf dem Programmheft wird der Titel vorsorglich mit einer Unterzeile aufgeschminkt: 'Ich bin kein Held.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.1995
Keinen Moment lang verschweigt der Film, daß die Massaker inszeniert sind, die Wunden aufgeschminkt und die Skelette aus Plastik.
Die Zeit, 19.06.1987, Nr. 26
Die Schnittwunden habe sie sich selbst beigebracht, eine Prellung der rechten Gesichtshälfte sei aufgeschminkt gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1994
Die Trivialitätszwänge sind in der Sache selbst, so daß ihr alle „Verbesserungen“ nur wie Kosmetik aufgeschminkt werden können.
Die Zeit, 21.04.1972, Nr. 16
Zitationshilfe
„aufschminken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/aufschminken>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufschmieren
Aufschmelzung
aufschmelzen
aufschmeißen
aufschlussreich
aufschnallen
aufschnappen
aufschnaufen
aufschneiden
Aufschneider