aufpolieren

GrammatikVerb · poliert auf, polierte auf, hat aufpoliert
Aussprache
Worttrennungauf-po-lie-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungauf-polieren
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein Möbelstück aufpolieren (= durch Polieren auffrischen, wieder glänzend machen)
bildlich
Beispiel:
salopp jmds. Ansehen, den alten Glanz aufpolieren (= künstlich wiederherstellen)

Thesaurus

Synonymgruppe
(optisch) verbessern · ↗aufpeppen · ↗tunen  ●  ↗aufblasen  ugs. · ↗aufbohren  ugs. · ↗aufmotzen  ugs. · ↗aufmöbeln  ugs. · aufpolieren  ugs. · ↗frisieren  ugs. · ↗pimpen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
aufpolieren · ↗umarbeiten
Synonymgruppe
auffrischen · ↗aufhübschen · ↗aufmöbeln · aufpolieren · ↗erneuern · ↗renovieren · ↗sanieren · ↗verbessern  ●  auf Vordermann bringen  ugs. · auf Zack bringen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansehen Aushängeschild Beteiligungsverkauf Bilanz Ego Englischkenntnis Erscheinungsbild Fassade Feindbild Glanz Heimbilanz Image Markenimage Medaillenbilanz Perle Prestige Renommee Reputation Ruf Ruhm Selbstbewußtsein Sprachkenntnis Tafelsilber Umweltimage Werbekampagne kräftig nachträglich polieren qualitativ wieder

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufpolieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei soll dieses Ergebnis durch die Auflösung von 125 Millionen Euro aus Reserven noch aufpoliert worden sein.
Der Tagesspiegel, 28.11.2001
Wie wollen Sie die zwischenzeitlich wenig glänzende Performance wieder aufpolieren?
Die Welt, 16.05.2001
Und wenn Sie ihn verkaufen, lassen Sie ihn noch einmal aufpolieren.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 66
Vor einer halben Stunde erschien Lindner glückstrahlend; den Wagen hat er aufpoliert.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1952. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1952], S. 305
Der Widerschein des Fahnentuchs oder die zugige Luft im Freien mußte es stets aufpoliert haben.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 897
Zitationshilfe
„aufpolieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/aufpolieren>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufplusterung
aufplustern
aufplatzen
aufplätten
aufplätschern
aufpolken
aufpolstern
aufpoppen
aufprägen
Aufprall