aufpflanzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungauf-pflan-zen (computergeneriert)
Wortzerlegungauf-pflanzen1
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. aufrichten, aufstellen
Beispiele:
die Fahne, das Panier aufpflanzen
historisch das Feldzeichen aufpflanzen
einen Mast aufpflanzen
Da waren also mehrere solcher Geschütze ... aufgepflanzt [G. Keller7,11]
bildlich
Beispiel:
Noch am Grabe pflanzt er – die Hoffnung auf [SchillerHoffnung]
2.
salopp sich (vor jmdm., etw.) aufpflanzensich unübersehbar (vor jmdm., etw.) aufstellen
Beispiele:
sich breitbeinig, großspurig vor jmdm., vor einem Denkmal aufpflanzen
er hatte sich am Eingang aufgepflanzt und war nicht zu übersehen
3.
Beispiele:
das Seitengewehr, Bajonett aufpflanzen (= aufstecken)
mit aufgepflanztem Seitengewehr zum Sturm antreten
Gendarmen patrouillierten mit aufgepflanzten Bajonetten [J. RothRadetzkymarsch241]

Thesaurus

Synonymgruppe
(seinen) Posten beziehen · ↗(sich) (irgendwohin) stellen · ↗(sich) aufbauen · (sich) aufpflanzen (vor) · ↗(sich) aufstellen · ↗(sich) hinstellen · ↗(sich) platzieren · ↗(sich) postieren · Wache beziehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bajonett Banner Fahne Flagge Grab Hoffnung Mauer Seitengewehr Standarte Sternenbanner mitten pflanzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufpflanzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er die Medien heranließ, pflanzte er sich vor der Kirche auf.
Die Zeit, 09.12.2002, Nr. 49
Ein regelrechtes Grab hat er darin aufgeworfen, ein hübsches, überdachtes Kreuz aufgepflanzt.
Brief von Hans Spatzl vom 14.07.1915. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1915], S. 263
Denn dieses Buch stelzt einem nicht entgegen, pflanzt sich nicht vor einem auf.
konkret, 1982
Zwei Polizisten pflanzen sich rechts und links von ihr auf.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 312
Auf den vier Ecken des Daches waren schwere, vergoldete Schnitzwerke aufgepflanzt.
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Zitationshilfe
„aufpflanzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/aufpflanzen>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufpeppen
aufpelzen
Aufpeitschung
aufpeitschen
aufpausen
aufpflügen
aufpfropfen
Aufpfropfung
aufpicken
aufpiken