auflasten

GrammatikVerb · lastete auf, hat aufgelastet
Aussprache
Worttrennungauf-las-ten (computergeneriert)
Wortzerlegungauf-lasten
eWDG, 1967

Bedeutung

jmdm. eine Last aufbürden
Beispiel:
Nicht alles ließ sich den Packeseln auflasten [WerfelMusa Dagh217]
übertragen
Beispiele:
jmdm. die ganze Arbeit, viele Sorgen auflasten
man kann ihm nicht alles auflasten

Thesaurus

Synonymgruppe
aufbürden · ↗auferlegen · ↗aufladen · auflasten · ↗aufoktroyieren · ↗beladen · ↗belasten (mit) · ↗bepacken · ↗beschweren · ↗strapazieren  ●  ↗oktroyieren  geh. · ↗schlauchen (mit)  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„auflasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/auflasten>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auflassung
auflässig
auflassen
Auflandungsteich
Auflandung
auflauern
Auflauf
Auflaufbremse
auflaufen
Auflaufform