aufhaben

GrammatikVerb · hat auf, hatte auf, hat aufgehabt
Aussprache
Worttrennungauf-ha-ben (computergeneriert)
Wortzerlegungauf-haben
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
Beispiel:
den Hut aufhaben (= auf dem Kopf haben, tragen)
2.
eine Aufgabe, Hausaufgabe aufbekommen haben
Beispiele:
was hast du für morgen auf?
wir haben nichts auf
und er glaubt nicht, daß wir die dritte Konjugation aufhaben [ThomaLausbubengesch.61]
3.
etw. geöffnet haben
Gegenwort zu zuhaben, entsprechend der Bedeutung von auf2 (Lesart 3)
Beispiele:
das Fenster, die Tür aufhaben
wann haben am Sonnabend die Geschäfte auf?
den Mund, die Augen aufhaben
er hat den Knoten, das Paket schon auf
4.
etw. aufgegessen haben
Beispiel:
hast du deine Suppe auf?

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktienanteil Anlageempfehlung Anlageurteil Baskenmütze Brille Hausaufgabe Helm Hut Investmentbank Investmenthaus Kappe Kapuze Kopfhörer Käppi Mütze Pappnase Perücke Pik Pike Scheuklappe Schirmmütze Schlapphut Sonnenbrille Stahlhelm Strohhut US-Investmentbank Wachstumsprognose hochgestuft rund um die Uhr sonntags

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufhaben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es hat im ganzen Viertel nirgends ein Bäcker aufgehabt, und Butter hat es auch keine gegeben.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1996
Wenn die Läden bis 20 Uhr aufhätten, käme ich öfter.
Bild, 08.08.2000
Und als ich sie aufhatte, war ich wütend über mich selber.
Holtz-Baumert, Gerhard: Alfons Zitterbacke, Berlin: Kinderbuchverlag 1981 [1958], S. 149
Auf dem Tisch lag neben den leeren Gläsern nur der komische Hut, den Emilia aufgehabt hatte.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 157
Nur wenn sie nach dem Besuch des Theaters einen Hut aufhaben, der einzig und allein aus einem Kopftuch besteht, werden sie es abnehmen.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 22204
Zitationshilfe
„aufhaben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/aufhaben>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufgußtierchen
Aufgussgetränk
Aufguss
aufgurten
aufgucken
aufhacken
aufhaken
aufhallen
aufhalsen
Aufhalt