auffunkeln

GrammatikVerb
Worttrennungauf-fun-keln (computergeneriert)
Wortzerlegungauf-funkeln
eWDG, 1967

Bedeutung

funkelnd aufleuchten
Beispiel:
Sterne funkeln am Himmel auf
bildlich
Beispiele:
jmds. Augen funkeln plötzlich auf
jmds. Witz, Geist funkelt auf (= sprüht)
in ihren Augen funkelte es auf [ViebigTägl. Brot333]

Typische Verbindungen
computergeneriert

funkeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›auffunkeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Dämmerung fällt rasch, eines nach dem anderen funkeln die Lichter auf.
Die Welt, 04.04.2003
Von nichts funkelt die Erinnerung so facettenreich auf wie von einem solchen Anhauch.
Die Zeit, 12.05.1999, Nr. 20
Hier und da funkelt sogar in der strengen Kathedrale des christlichen Glaubens ein Fünkchen Ironie auf.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.2000
Das Juwel funkelte einmal auf - und ganz Deutschland schwärmte wieder von Mesut «Zauberfuß» Özil.
Die Zeit, 25.06.2010 (online)
Bei diesem Namen funkeln die Augen kurz auf.
Der Tagesspiegel, 06.03.2000
Zitationshilfe
„auffunkeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/auffunkeln>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auffüllung
Auffüllmaterial
auffüllen
aufführungsreif
Aufführungsrecht
auffußen
auffuttern
Aufgabe
Aufgabebescheinigung
aufgabeln