aufeinanderhocken

GrammatikVerb
Worttrennungauf-ei-nan-der-ho-cken · auf-ein-an-der-ho-cken
Wortzerlegungaufeinander-hocken1

Thesaurus

Synonymgruppe
nicht unter Menschen gehen · von der Außenwelt isoliert sein  ●  aufeinanderhocken  ugs., fig.
Synonymgruppe
(sich) zwangsläufig miteinander auseinandersetzen müssen · beengt untergebracht sein · sich nicht aus dem Weg gehen können  ●  aufeinanderhocken  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

dicht eng hocken ständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufeinanderhocken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn wir nicht gerade trainierten oder ein Spiel hatten, hockten 40 bis 50 Mann eng aufeinander.
Die Zeit, 31.05.2010, Nr. 22
Ich glaube, das Geheimnis ist einfach, daß man irgendwie in der Nähe ist, aber nicht aufeinanderhockt.
Die Welt, 07.01.2006
Die bunt zusammengewürfelte Menge hockte da in alten Holzhäusern eng aufeinander.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 51
Das schäbige Loch, in dem die Torres auf 16 Quadratmetern aufeinanderhocken, kostet pro Nacht 70 Dollar.
Der Spiegel, 15.09.1986
Die Menschen hockten dicht aufeinander, aßen sehr kleine, verrunzelte, gebratene Würste mit gekümmeltem Sauerkraut und winzigen Salzbrezeln, tranken Bier.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 305
Zitationshilfe
„aufeinanderhocken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/aufeinanderhocken>, abgerufen am 15.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufeinanderhetzen
aufeinanderfügen
aufeinanderfolgen
Aufeinanderfolge
aufeinanderfallen
aufeinanderlegen
aufeinanderliegen
aufeinanderplatzen
Aufeinanderprall
aufeinanderprallen