arriviert

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungar-ri-viert (computergeneriert)
Grundformarrivieren
Wortbildung mit ›arriviert‹ als Grundform: ↗Arrivierte

Thesaurus

Synonymgruppe
(ganz) oben angekommen (sein) · alles erreicht haben · ↗erfolgreich · ↗siegreich · triumphierend · von Erfolg gekrönt  ●  (ein) gemachter Mann (sein)  männl. · (es) geschafft haben  ugs. · arriviert  geh. · ein gemachter Mann (sein)  ugs.
Assoziationen
  • Gesellschaft · ↗Gesellschaftsstruktur · ↗Gesellschaftssystem · ↗Sozialstruktur
  • sein Licht nicht unter den Scheffel stellen brauchen  veraltend · (sich) nicht verstecken müssen  ugs. · (sich) sehen lassen können  ugs.
  • neureich · plötzlich zu Geld gekommen
  • (etwas) erreichen · Erfolg haben · es weit bringen · es zu etwas bringen · oben ankommen · seinen Weg machen · viel aus sich machen · viel erreichen (im Leben)  ●  weit kommen  fig. · (etwas) aus sich machen  ugs. · ↗(im Leben) weiterkommen  ugs., fig. · zu etwas kommen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affe Akademiker Athlet Autor Bürgertum Choreograph Dichter Fachkraft Fahrer Galerie Geschäftsmann Größe Intellektuelle Kollege Komponist Künstler Linke Maler Musiker Profi Regisseur Schauspieler Schriftsteller Spieler Spielerin Star bereits inzwischen längst mittlerweile

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›arriviert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Arrivierte Schriftsteller warfen ihr vor, die polnische Sprache zu verunstalten.
Der Tagesspiegel, 04.04.2004
Und von dem wenigen werden doch sowieso nur die schon arrivierten Künstler etwas erhalten.
Die Zeit, 21.02.1972, Nr. 08
Übrigens handelte es sich niemals um Bücher von Anfängern, vielmehr von unzweifelhaft arrivierten Autoren.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 442
Allmählich paßte er sich mit einer vornehmlich literarisch orientierten Malerei den Interessen des arrivierten Bürgertums an.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 41214
Sie glaubte, daß es nunmehr für die arrivierten Bürger Zeit sei, mit Enkelkindern in die Ahnengalerien einzudringen.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 38
Zitationshilfe
„arriviert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/arriviert>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
arrivieren
arrivederci
Arrival
arrhythmisch
Arrhythmie
Arrivierte
arrogant
Arroganz
arrondieren
Arrondierung