arbeitsaufwändig

GrammatikAdjektiv · Komparativ: arbeitsaufwändiger · Superlativ: am arbeitsaufwändigsten
Nebenform arbeitsaufwendig · Adjektiv · Komparativ: arbeitsaufwendiger · Superlativ: am arbeitsaufwendigsten
Worttrennungar-beits-auf-wän-dig ● ar-beits-auf-wen-dig
WortzerlegungArbeitaufwändig
Rechtschreibregeln§ 13 (E1)
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

mit viel Arbeit verbunden
Beispiele:
Die Juristen haben für ihre Prozessstrategien vor allem den stetig wachsenden Korpus von Gerichtsurteilen zu sichten – und gerade dieser arbeitsaufwendige Filterprozess ist das Betätigungsfeld für künstliche Intelligenz. [Die Welt, 18.04.2017]
Dass Lehrer mit höchst arbeitsaufwändigen Korrekturfächern (Deutsch, Sprachen, Mathematik) gleich viele Stunden unterrichten müssen wie ihre Kollegen, die keine Korrekturen (Hausübungen, Schularbeiten) machen müssen, ist extrem ungerecht. [Der Standard, 26.11.2013]
Der Zeitungsdruck wurde bis Anfang der 1980er Jahre vom Bleisatz beherrscht, der sehr zeit- und arbeitsaufwendig war. [Der Standard, 09.10.2013]
[…] Rund die Hälfte der Jungzüchter [von Tauben], berichtet Pfeiffer, gibt die arbeitsaufwendige Freizeitbeschäftigung wieder auf. [Frankfurter Rundschau, 04.12.1999]
Und zweitens werden [durch den Einsatz von Altstoffen] die kosten- und arbeitsaufwendigsten Stufen der Gewinnung und Aufbereitung [der Rohstoffe] übersprungen. [Berliner Zeitung, 01.08.1970]

Typische Verbindungen
computergeneriert

teuer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›arbeitsaufwendig‹.

Zitationshilfe
„arbeitsaufwändig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/arbeitsaufwändig>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
arbeitsaufwändig
Arbeitsaufwand
Arbeitsauftrag
Arbeitsaufnahme
Arbeitsauflage
Arbeitsausfall
Arbeitsausrüstung
Arbeitsausschuss
Arbeitsausstand
Arbeitsausweis