appetitlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungap-pe-tit-los (computergeneriert)
WortzerlegungAppetit-los
Wortbildung mit ›appetitlos‹ als Erstglied: ↗Appetitlosigkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
appetitlos · ohne Appetit  ●  ↗magersüchtig  medizinisch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es handelt sich nämlich derzeit nur um die appetitlosen Mottenmännchen, die ihre Arbeit im Winter bereits getan haben.
Die Zeit, 21.03.1986, Nr. 13
Mit diesen kommt man nach Haus und setzt sich appetitlos zum Abendbrot.
Die Zeit, 14.02.1955, Nr. 07
Er ist körperlich völlig heruntergekommen, abgemagert, blaß, appetitlos und wartet apathisch auf ein Wunder.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 135
Sie hatte gehustet, war appetitlos und schlapp gewesen, zweimal hatte ich von ihrem Hinterteil dünne weiße Fragmente wie von Suppennudeln entfernt.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.2004
Da die Patienten häufig appetitlos sind, kann der erhöhte Kalorienbedarf nur durch "Astronautennahrung" ausgeglichen werden.
Der Tagesspiegel, 20.12.2000
Zitationshilfe
„appetitlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/appetitlos>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
appetitlich
Appetithemmer
Appetithappen
Appetithäppchen
appetiterweckend
Appetitlosigkeit
Appetitsbrot
Appetitsbrötchen
Appetitshappen
Appetitzügler