apotheotisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungapo-the-otisch · apo-theo-tisch (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schluß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›apotheotisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar hat vor allem die letzte Eigenschaft unter Fischers apotheotischen Zügen deutlich gelitten.
Süddeutsche Zeitung, 18.10.2000
Vor apokalyptischen Untergangsvisionen wie auch vor apotheotischen Hoffnungen aber ist zu warnen.
Die Zeit, 30.09.1983, Nr. 40
Zu neuen Taten rüstet sich der junge Tag ", tönen am Ende apotheotisch" Stimmen aus dem All "und verkünden die Vision eines gesellschaftlichen Neuanfangs.
Der Tagesspiegel, 28.12.1998
Erst am Rosenmontag - so sagte man uns - erbricht sich die durch Wochen systematisch angeheizte Erwartung in einem apotheotischen Akt der Entfesselung.
Süddeutsche Zeitung, 12.01.1994
Aus der tragischen Abgeschiedenheit des Herrschers bezieht der Maler den Anlaß, das Alleinsein apotheotisch zu überhöhen, ohne darum die Bildform des ausschnitthaft gesehenen Ereignisbildes aufzugeben.
Hofmann, Werner: Das irdische Paradies, München: Prestel 1991 [1960], S. 112
Zitationshilfe
„apotheotisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/apotheotisch>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Apotheose
Apothekerwaage
Apothekerverband
Apothekerpreis
Apothekerkammer
apotropäisch
Apotropäum
App
App.
Apparat