antiquiert

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungan-ti-quiert (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben veraltet
Beispiele:
eine antiquierte Ausdrucksweise
antiquiert aussehen, wirken
ein Standpunkt, eine Wirtschaftsordnung ist antiquiert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Antiquar · Antiquariat · antiquarisch · Antiquität · antiquiert
Antiquar m. ‘Händler mit altertümlichen Gegenständen, insbesondere alten Büchern’. Das seit Ende des 16. Jhs. bezeugte Antiquarius ‘Kenner der alten Zeit’ setzt das gleichbed. lat. antīquārius (aus antīquus ‘alt’, s. ↗antik) fort. Die lat. Endung wird im 18. Jh. aufgegeben; neben ‘Altertumsforscher’ tritt die neue Bedeutung ‘Altbuchhändler, Antiquitätenhändler’, die heute allein gültig ist. Dazu Antiquariat n. ‘Handel mit gebrauchten (wertvollen) Büchern, Geschäft eines Antiquars’ (1. Hälfte 19. Jh.). antiquarisch Adj. ‘auf das Altertum bezogen, die Antike betreffend’ (Mitte 18. Jh.), ‘gebraucht, alt (gekauft)’ (19. Jh.). Antiquität f. (meist Plural) ‘Kunstgegenstand einer vergangenen Epoche’ (Anfang 16. Jh.), aus lat. antīquitātēs (Plur.) ‘Überlieferungen der Vorzeit’. antiquiert Adj. ‘veraltet, altmodisch’ (2. Hälfte 18. Jh.), eigentlich Part. Prät. des selten bezeugten Verbs antiquieren ‘veralten (lassen), historisch überholen’ (1. Hälfte 16. Jh.); vgl. lat. antīquāre ‘etw. beim alten lassen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
antiquiert · ↗archaisch · auf den Müllhaufen der Geschichte (gehörend) · aus der Zeit gefallen · veraltet · ↗überaltert · ↗überholt  ●  in die Mottenkiste (gehörend)  fig. · Das ist ja Achtziger!  ugs. · aus der Mottenkiste (stammend)  ugs., fig. · old school  ugs., engl. · von gestern  ugs.
Assoziationen
  • (die) jungen Alten · ↗alt · alt und grau (sein / werden) · ↗angejahrt · gealtert · gehobenen Alters · im Rentenalter · im reifen Alter von · in fortgeschrittenem Alter · in vorgerücktem Alter · nicht mehr der (die) Jüngste · nicht mehr ganz (so) jung · vorgerückten Alters · ↗ältlich  ●  auf meine (deine, seine...) alten Tage  ugs. · fortgeschrittenen Alters  geh. · in (jemandes) reife(re)n Jahren  geh. · in Ehren ergraut  geh. · in die Jahre gekommen  ugs. · in die Tage gekommen  ugs. · in hohen Jahren stehen  geh. · in höheren Jahren stehen  geh. · ↗oll  derb · viele Jahre auf dem Buckel haben  ugs. · zwischen 80 und scheintot  derb, variabel
  • anachronistisch · antiquiert · ↗mittelalterlich · ↗überholt  ●  ↗Steinzeit  fig., abwertend · finsteres Mittelalter  fig., abwertend · ↗gestrig  fig. · ↗rückständig  abwertend · ↗steinzeitlich  fig., abwertend · ↗verstaubt  fig. · von Vorgestern  fig. · ↗vorgestrig  fig. · ↗vorsintflutlich  fig., abwertend · (auf den) Müllhaufen der Geschichte (gehörend)  ugs. · (das) wussten schon die alten Griechen  ugs. · ↗(ein) Anachronismus  geh.
  • (ein) Auslaufmodell (sein) · ↗Geschichte (sein) · Vergangenheit sein · ↗altbacken · ↗altmodisch · ↗anachronistisch · antiquiert · ausgedient haben · hat seine Chance gehabt · hatte seine Chance · nicht mehr Stand der Technik · nicht mehr State of the Art · nicht mehr auf der Höhe der Zeit · nicht mehr in Mode · nicht mehr zeitgemäß · ↗unmodern · ↗unzeitgemäß · veraltet  ●  Old School  engl. · ↗vorsintflutlich  fig. · zum alten Eisen gehörend  fig. · ↗überholt  Hauptform · (der) gute alte (...)  ugs. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · Schnee von gestern  ugs. · abgelutscht  ugs., salopp · abgemeldet  ugs. · aus der Mode (gekommen)  ugs. · ↗ausgelutscht  ugs., salopp · damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor  ugs., sprichwörtlich · der Vergangenheit angehören  geh. · gehört entsorgt  ugs. · hat seine besten Zeiten hinter sich  ugs. · hat sich erledigt  ugs., fig. · nicht mehr aktuell  ugs. · nicht mehr angesagt  ugs. · nicht mehr up to date  ugs., veraltend · ↗out  ugs. · ↗passé  ugs., veraltend · ↗uncool  ugs. · ↗vorbei  ugs. · war mal. (Heute ...)  ugs.
  • (...) der alten Schule · (von) der alten Garde · vom alten Schlag
  • fortschrittsfeindlich · nicht in der Gegenwart angekommen · ↗reaktionär · ↗rückschrittlich · ↗zurückgeblieben  ●  Früher war alles besser.  ugs., Spruch · ↗antimodernistisch  geh. · ↗rückwärtsgewandt  geh., Hauptform · vergangenheitsverklärend  geh.
Synonymgruppe
(ein) Auslaufmodell (sein) · ↗Geschichte (sein) · Vergangenheit sein · ↗altbacken · ↗altmodisch · ↗anachronistisch · antiquiert · ausgedient haben · hat seine Chance gehabt · hatte seine Chance · nicht mehr Stand der Technik · nicht mehr State of the Art · nicht mehr auf der Höhe der Zeit · nicht mehr in Mode · nicht mehr zeitgemäß · ↗unmodern · ↗unzeitgemäß · veraltet  ●  Old School  engl. · ↗vorsintflutlich  fig. · zum alten Eisen gehörend  fig. · ↗überholt  Hauptform · (der) gute alte (...)  ugs. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · Schnee von gestern  ugs. · abgelutscht  ugs., salopp · abgemeldet  ugs. · aus der Mode (gekommen)  ugs. · ↗ausgelutscht  ugs., salopp · damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor  ugs., sprichwörtlich · der Vergangenheit angehören  geh. · gehört entsorgt  ugs. · hat seine besten Zeiten hinter sich  ugs. · hat sich erledigt  ugs., fig. · nicht mehr aktuell  ugs. · nicht mehr angesagt  ugs. · nicht mehr up to date  ugs., veraltend · ↗out  ugs. · ↗passé  ugs., veraltend · ↗uncool  ugs. · ↗vorbei  ugs. · war mal. (Heute ...)  ugs.
Assoziationen
  • alte, langweilige Geschichte  ●  Schnee von gestern  ugs., fig. · alter Hut  ugs., fig. · kalter Kaffee  ugs., fig. · nichts Neues  ugs. · olle Kamellen  ugs., fig., rheinisch
  • abgedroschen · ↗abgegriffen · abgenudelt · ↗altmodisch · ↗altväterisch · hat seine (beste) Zeit hinter sich · hat seine Zeit gehabt · längst vergessen geglaubt · nicht mehr angesagt · ↗nostalgisch · ↗obsolet · veraltend · veraltet · ↗überholt · ↗überkommen  ●  ↗out  veraltet · ↗passé  veraltet · Schnee von gestern  ugs., fig. · abgelutscht  ugs. · ↗vernutzt  geh.
  • (das) Aus (für) · ...dämmerung · ↗Ende · ↗Götterdämmerung (als Beispiel) · im Endstadium (sein)  ●  (das) Totenglöcklein läuten (für)  fig. · (das) Totenglöcklein läutet (für)  fig.
  • anachronistisch · antiquiert · ↗mittelalterlich · ↗überholt  ●  ↗Steinzeit  fig., abwertend · finsteres Mittelalter  fig., abwertend · ↗gestrig  fig. · ↗rückständig  abwertend · ↗steinzeitlich  fig., abwertend · ↗verstaubt  fig. · von Vorgestern  fig. · ↗vorgestrig  fig. · ↗vorsintflutlich  fig., abwertend · (auf den) Müllhaufen der Geschichte (gehörend)  ugs. · (das) wussten schon die alten Griechen  ugs. · ↗(ein) Anachronismus  geh.
  • pontastisch  ●  fantastic  fachspr., engl. · ↗fantastisch  fachspr.
  • antiquiert · ↗archaisch · auf den Müllhaufen der Geschichte (gehörend) · aus der Zeit gefallen · veraltet · ↗überaltert · ↗überholt  ●  in die Mottenkiste (gehörend)  fig. · Das ist ja Achtziger!  ugs. · aus der Mottenkiste (stammend)  ugs., fig. · old school  ugs., engl. · von gestern  ugs.
  • (Es) ist ausgestanden. · Das ist (längst) Geschichte. · Der Fall ist abgeschlossen. · Der Fall ist ad acta gelegt. · Die Angelegenheit ist abgeschlossen. · Die Geschichte ist (schon) lange vorbei. · Die Sache ist erledigt.  ●  Vorbei ist vorbei.  Redensart · Was gewesen ist, ist gewesen.  sprichwörtlich · Das Ding ist gelaufen.  ugs. · Der Drops ist gelutscht.  ugs., fig., Spruch · Der Fisch ist gegessen.  ugs., Redensart, sprichwörtlich, fig. · Der Käse ist gegessen.  ugs., fig., Spruch · Die Sache ist gegessen.  ugs., fig. · Die Suppe ist gegessen.  ugs., fig. · das war's (denn wohl)  ugs.
  • (sich) etwas Neues einfallen lassen müssen  ●  ... alte ... nicht mehr  variabel · ... neue Situation ...  variabel · Das Blatt hat sich gewendet.  fig. · es weht (jetzt) ein anderer Wind  fig. · es weht ein neuer Wind  fig. · nicht mehr weitermachen können wie bisher  floskelhaft
  • auf altbewährte Weise · der Tradition entsprechend · nach alter Schule · nach alter Väter Sitte · wie eh und je  ●  Das haben wir schon immer so gemacht.  ugs., Spruch
  • fortschrittsfeindlich · nicht in der Gegenwart angekommen · ↗reaktionär · ↗rückschrittlich · ↗zurückgeblieben  ●  Früher war alles besser.  ugs., Spruch · ↗antimodernistisch  geh. · ↗rückwärtsgewandt  geh., Hauptform · vergangenheitsverklärend  geh.
Synonymgruppe
anachronistisch · antiquiert · ↗mittelalterlich · ↗überholt  ●  ↗Steinzeit  fig., abwertend · finsteres Mittelalter  fig., abwertend · ↗gestrig  fig. · ↗rückständig  abwertend · ↗steinzeitlich  fig., abwertend · ↗verstaubt  fig. · von Vorgestern  fig. · ↗vorgestrig  fig. · ↗vorsintflutlich  fig., abwertend · (auf den) Müllhaufen der Geschichte (gehörend)  ugs. · (das) wussten schon die alten Griechen  ugs. · ↗(ein) Anachronismus  geh.
Assoziationen
  • (ein) Auslaufmodell (sein) · ↗Geschichte (sein) · Vergangenheit sein · ↗altbacken · ↗altmodisch · ↗anachronistisch · antiquiert · ausgedient haben · hat seine Chance gehabt · hatte seine Chance · nicht mehr Stand der Technik · nicht mehr State of the Art · nicht mehr auf der Höhe der Zeit · nicht mehr in Mode · nicht mehr zeitgemäß · ↗unmodern · ↗unzeitgemäß · veraltet  ●  Old School  engl. · ↗vorsintflutlich  fig. · zum alten Eisen gehörend  fig. · ↗überholt  Hauptform · (der) gute alte (...)  ugs. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · Schnee von gestern  ugs. · abgelutscht  ugs., salopp · abgemeldet  ugs. · aus der Mode (gekommen)  ugs. · ↗ausgelutscht  ugs., salopp · damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor  ugs., sprichwörtlich · der Vergangenheit angehören  geh. · gehört entsorgt  ugs. · hat seine besten Zeiten hinter sich  ugs. · hat sich erledigt  ugs., fig. · nicht mehr aktuell  ugs. · nicht mehr angesagt  ugs. · nicht mehr up to date  ugs., veraltend · ↗out  ugs. · ↗passé  ugs., veraltend · ↗uncool  ugs. · ↗vorbei  ugs. · war mal. (Heute ...)  ugs.
  • anno dazumal · ↗damalig · ↗dereinst · ↗ehedem · ↗ehemals · ↗einst · ↗einstmals · in (jenen) längst vergangenen Tagen · in (jener) längst vergangener Zeit · in der Vergangenheit · in der guten alten Zeit · in ferner Vergangenheit · in vergangener Zeit · ↗seinerzeit · vor langer Zeit · ↗vordem · ↗vormals · ↗weiland  ●  ↗dazumal  veraltend · ↗früher  Hauptform · ↗dermaleinst  geh., literarisch · ↗einmal  ugs. · lang, lang ist's her  ugs. · vor Zeiten  geh.
  • hinterhertrauernd · ↗nostalgisch · ↗retro · ↗rückwärtsgewandt · vergangenheits-sehnsüchtig · vergangenheits-zugewandt · vergangenheitsverliebt · voller Nostalgie (für)
  • Vorkriegs... · von vor dem Krieg  ●  von anno Tobak  ugs. · von anno achtzehnhundert schlag mich tot  ugs. · von anno tuck  ugs.
  • altmodisch · ↗angestaubt · ↗hinterwäldlerisch · ↗muffig · ↗provinziell · ↗rückständig · ↗verschlafen · ↗verschnarcht · ↗zurückgeblieben · ↗überholt  ●  ↗verstaubt  fig. · hinterm Mond  ugs.
  • antiquiert · ↗archaisch · auf den Müllhaufen der Geschichte (gehörend) · aus der Zeit gefallen · veraltet · ↗überaltert · ↗überholt  ●  in die Mottenkiste (gehörend)  fig. · Das ist ja Achtziger!  ugs. · aus der Mottenkiste (stammend)  ugs., fig. · old school  ugs., engl. · von gestern  ugs.
  • (die) Zeit ist stehengeblieben  fig. · hinter dem Mond (leben)  fig.
  • Uralt... · aus grauer Vorzeit · sehr alt · ↗uralt  ●  ↗steinalt  ugs.
  • fortschrittsfeindlich · nicht in der Gegenwart angekommen · ↗reaktionär · ↗rückschrittlich · ↗zurückgeblieben  ●  Früher war alles besser.  ugs., Spruch · ↗antimodernistisch  geh. · ↗rückwärtsgewandt  geh., Hauptform · vergangenheitsverklärend  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausdrucksweise Charme Denkweise Familienbild Frauenbild Führungsstil Kalte-Kriegs-Rhetorik Ladenschlußgesetz Nationalismus Spielsystem Spielweise Trainingsmethode Vokabel Vorstellung Vorurteil Wahlsystem Weltbild anmuten anmutend bißchen hoffnungslos klingend lächerlich naiv reichlich verstaubt wirken wirkend ziemlich überholt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antiquiert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Licht der neuen Erkenntnisse sieht die antiquierte Methode inzwischen gar nicht mehr so alt aus.
Die Zeit, 31.07.2012, Nr. 30
Wer nicht alles für den Event tut, gilt schnell als antiquiert.
Der Tagesspiegel, 21.09.2003
Geraten Sie da nicht als antiquiertes Möbel schnell in Verdacht, wenn nicht sogar als "tote Hose" in Verruf?
Schröter, Heinz: Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 77
Mit diesen beiden grundsätzlichen Resultaten ist jegliche apologetische Bemühung um die Mission antiquiert.
Ohm, Th.: Mission. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 11962
Haydn war für Hanslick schon einer der »älteren« Meister, zwar noch voll gewertet, aber schon als leicht antiquiert empfunden.
Blume, Friedrich: Hanslick (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 30512
Zitationshilfe
„antiquiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/antiquiert>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antiquaschrift
Antiquark
Antiquarium
antiquarisch
Antiquariat
Antiquiertheit
Antiquität
Antiquitätengeschäft
Antiquitätenhandel
Antiquitätenhändler