anschließen

GrammatikVerb · schloss an, hat angeschlossen
Aussprache
Worttrennungan-schlie-ßen
Wortzerlegungan-1schließen
Wortbildung mit ›anschließen‹ als Grundform: ↗Anschluss · ↗angeschlossen · ↗anschließend
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. mit einem Schloss sichern
Beispiele:
das Fahrrad mit der Kette (am Zaun) anschließen
den Handwagen, Kahn, das Fahrrad anschließen
2.
etw. Bewegliches mit etw. Festem verbinden
Beispiele:
den Gartenschlauch am Wasserhahn, am Hydranten anschließen
ein elektrisches Gerät (an das Stromnetz) anschließen
sämtliche Rundfunksender sind angeschlossen (= übernehmen das Programm)
3.
etw. anfügen
Beispiele:
der Schule wird ein Internat angeschlossen
Trauerweisen, die er der Tanzmusik ... anschloß [SchleichVergangenheit47]
veraltend Diese Briefe waren dem Einladungsschreiben ... angeschlossen (= beigefügt) [Storm1,284]
4.
unmittelbar daneben liegen
Beispiele:
der Garten schließt (sich) an das Haus an
ein Wohnzimmer mit anschließendem Balkon
an etw. anknüpfen
Beispiel:
an die Worte des Vorredners anschließen
auf etw. folgen
Beispiele:
an den Vortrag schloss sich die Diskussion an
dem Festessen schloss sich der Tanz an
Lichtbilder schlossen an den Vortrag an
oft im Part. Präs.
Beispiele:
die anschließende Unterhaltung
anschließend (= danach) besuchte man die Ausstellung
5.
sich anschließensich jmdm., etw. zugesellen
Beispiele:
sich einem Trauerzuge, einer (Reise)gesellschaft, Partei anschließen
darf ich mich Ihnen anschließen?
jmd. schließt sich leicht, schnell an (= jmd. findet leicht, schnell Kontakt mit anderen)
die Streikenden schlossen sich uns an [BrechtMutter14]
Ans Vaterland, ans teure, schließ dich an (= halte daran fest) [SchillerTellII 1]
6.
sich anschließendem bereits vorher Geäußerten zustimmen, beipflichten
Beispiele:
sich einer Meinung, Ansicht, einem Wunsche anschließen
ich schließe mich den Ausführungen des Vorredners an
sich einem Abkommen, Vertrage anschließen (= zustimmen und beitreten)
7.
anliegen, sich anschmiegen
Beispiele:
das Kleid schließt (am Hals) eng an
eng anschließende Hosen

Thesaurus

Synonymgruppe
anbinden · ↗anklemmen · anschließen · ↗verbinden · ↗verknüpfen · ↗vernetzen  ●  ↗anstöpseln  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auffassung Aufruf Boykott Computer Drucker Fernseher Forderung Gerät Haushalt Initiative Internet Kabel Kanalisation Klage Meinung Modem Netz PC Protest Rechner Schnittstelle Steckdose Streik Stromnetz Telefonnetz Votum nahtlos schliessen schließen unmittelbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anschließen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den anderen wird wohl nicht viel übrig bleiben, als sich anzuschließen.
Süddeutsche Zeitung, 13.08.2002
Die Reihenfolge wurde von anderen bestätigt, und ich schließe mich ihr an.
Der Tagesspiegel, 01.11.2000
Bald schlossen sich alle übrigen Länder der allgemeinen Entwicklung an.
Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 11
Wir schließen eine kleine Auswahl aus der umfangreichen Literatur zur örtlichen Geschichte an.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 473
Andere Rechte, vor allem die Leitung des Rats, schließen sich daran an.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 18894
Zitationshilfe
„anschließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/anschließen>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anschleppen
anschlendern
anschleifen
anschleichen
anschlämmen
anschließend
Anschliff
anschlürfen
Anschluß
Anschluss-Stelle