Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

anlasten

GrammatikVerb · lastete an, hat angelastet
Aussprache
Worttrennungan-las-ten
Wortzerlegungan-1lasten
eWDG, 1967

Bedeutung

österreichisch
1.
jmdm. etw. aufbürden
Beispiel:
jmdm. überflüssigen Ballast anlasten
2.
jmdm. etw. zur Last legen
Beispiel:
jmdm. ein Versäumnis anlasten

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Schuld geben (an) · (die) Schuld zuweisen · (jemandem etwas) anlasten · ↗(jemandem etwas) unterstellen · (jemandem etwas) zur Last legen · ↗(jemanden) verdächtigen
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(etwas) anlasten · (etwas) heimlich zustecken · ↗(etwas) unterschieben · ↗zustecken  ●  ↗(etwas) unterjubeln  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Debakel Ermordung Fehlentwicklung Fehler Fehlverhalten Hauptschuld Hauptverantwortung Kriegsverbrechen Menschenrechtsverletzung Misere Mitschuld Mitverantwortung Mitverschulden Mißerfolg Mißstand Mord Panne Scheitern Schuld Umweltkosten Verantwortung Verfehlung Versagen Verschulden Versäumnis Verursacher Wegekosten allein lasten Übel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anlasten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß sie so sind, wie sie sind, kann man den jüngeren Politikern nicht anlasten.
Der Spiegel, 29.04.1996
Schon gar nicht möchte sie sich die Verantwortung für das Scheitern einer sozialdemokratischen Regierung anlasten lassen.
Die Zeit, 01.02.1982, Nr. 05
Doch wäre es von Kanzlern zuviel verlangt, die aus jahrelanger Regierungspraxis erwachsenden Probleme sich selbst anzulasten.
Schwarz, Hans-Peter: Anmerkungen zu Adenauer, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2005 [2004], S. 144
Es wäre zu leicht, ihn allein den endlosen Bravourarien anzulasten.
Fath, Rolf: Wörterbuch - G. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6789
Unzweifelhaft haben die Priester Sargon die Gründung der neuen Hauptstadt als größte Schuld angelastet.
Soden, Wolfram von: Der Nahe Osten im Altertum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 22435
Zitationshilfe
„anlasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/anlasten>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anlässlich
Anlasser
anlassen
Anlaß
anlappen
anlatschen
Anlauf
Anlaufadresse
Anlaufbahn
anlaufen