ankotzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungan-kot-zen
Wortzerlegungan-1kotzen
eWDG, 1967

Bedeutung

vulgär
1.
jmdn. anwidern
Beispiel:
alles, der ganze Laden kotzt mich an
2.
jmdn. grob anfahren
Beispiel:
Die Eßschüssel muß ich ... wienern, sonst kotzt Rusch mich an [FalladaBlechnapf7]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kotzen · Kotze2 · auskotzen · ankotzen
kotzen Vb. ‘sich übergeben, erbrechen’, im 15. Jh. entstanden aus frühnhd. koptzen, einer Intensivbildung zu einem wohl lautmalenden Verb frühnhd. koppen ‘aus dem Magen aufstoßen, rülpsen’; vgl. auch gleichbed. spätmhd. koppeln, köppeln sowie koppen ‘krächzen’ (vom Raben). Kotze2 f. ‘Erbrochenes’ (16. Jh.), frühnhd. Kotz m. auskotzen Vb. ‘erbrechen’ (16. Jh.), übertragen (reflexiv) ‘seinem Groll Luft machen’ (20. Jh.). ankotzen Vb. ‘anwidern, anekeln, anschreien, anfahren’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden) abstoßen · ↗(jemanden) anwidern · Abscheu empfinden · abscheulich finden · abstoßend finden · angewidert (sein) · schrecklich finden · widerlich finden  ●  (das) kalte Grausen kriegen  ugs., salopp · (das) kalte Kotzen kriegen  derb · (jemanden) ankotzen  derb
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armut Drumherum alle ich kotzen langsam manchmal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ankotzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Tag kotzt dich an und du kotzt ihn wieder aus.
Die Zeit, 24.10.2013, Nr. 43
Er hält es nicht mehr aus, ihn kotzt das alles an.
Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 128
Vieles von der so genannten Disziplin, ohne die man nicht erfolgreich sein kann, kotzt mich ziemlich an.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.2002
Ich spucke euch an, foltert mich; schließt mir den Mund, ich kotze euch doch an.
Rubiner, Ludwig: Die Gewaltlosen. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919], S. 16535
Ich kriegte Würgereize bei bestimmten Szenen, die Typen kotzten mich an.
Der Spiegel, 11.02.1991
Zitationshilfe
„ankotzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ankotzen>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ankörnen
ankören
ankoppeln
ankönnen
Ankömmling
ankrallen
ankrampen
ankrampfen
ankränkeln
Ankratz