anfüttern

GrammatikVerb
Worttrennungan-füt-tern
Wortzerlegungan-1füttern1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Angelsport Köder auswerfen, mit denen Fische zunächst angelockt werden sollen

Thesaurus

Synonymgruppe
anfüttern · mit Futter an den Menschen gewöhnen · mit Futter anlocken
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

füttern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anfüttern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Reiz von einst kam aus der Mode, der Fan von heute will angefüttert werden.
Süddeutsche Zeitung, 14.09.1994
Angefüttert wird man mit dem Grundgerät zum Preis unter 70 Euro.
Die Zeit, 10.05.2010, Nr. 19
Zumal die von den Verbandsfachleuten in der Vergangenheit noch angefüttert wurden.
Die Welt, 25.04.2001
Aus dem Teigrest, etwa 1 Tasse, füttert man gleich einen neuen Hermann an.
Der Tagesspiegel, 15.12.2000
Im Bereich Wirtschaft haben wir ein Geschäftsgebaren, Geschäftspartner mit Geschenken anzufüttern, um Bedingungen gefügiger zu machen.
Bild, 28.11.1998
Zitationshilfe
„anfüttern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/anfüttern>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anfurzen
anfunken
anfunkeln
anfüllen
Anführungszeichen
Angabe
Angabelinie
angaffen
angähnen
angaloppieren