andersgeschlechtlich

Worttrennungan-ders-ge-schlecht-lich
Wortzerlegungandersgeschlechtlich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

dem anderen Geschlecht zugehörend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Elternteil Partner

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›andersgeschlechtlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Prompt zeigten sich viele Betrachter über den andersgeschlechtlichen Gegenpart ihrer selbst entzückt.
Die Zeit, 05.02.2004, Nr. 07
Die Forscher konnten ferner 22 andersgeschlechtliche Sexualpartner der Infizierten befragen und untersuchen.
Die Zeit, 03.07.1987, Nr. 28
Im nächsten Augenblick stürzte er sich über 's andersgeschlechtliche Wasser.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 917
Unter normalem Erleben versteht man ja das Auftreten sexueller Erregung durch vorstellungs- oder wahrnehmungsmäßige Bezogenheit auf einen andersgeschlechtlichen Partner.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 239
Zitationshilfe
„andersgeschlechtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/andersgeschlechtlich>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
andersgeartet
andersfarbig
anderseits
Andersdenkende
andersdenkend
andersgesinnt
Andersgesinnte
andersgestalt
andersgestaltet
andersgewillt