andersgeartet

Alternative Schreibunganders geartet
GrammatikAdjektiv
Worttrennungan-ders-ge-ar-tet ● an-ders ge-ar-tet (computergeneriert)
Wortzerlegungandersgeartet
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)

Thesaurus

Synonymgruppe
abweichend · anders geartet · ↗uneinheitlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

völlig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›andersgeartet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings hätte die Verantwortung, die das Schicksal auf seine Schultern bürdete, auch einen andersgearteten Mann scheitern lassen.
Merzbacher, Friedrich: Europa im 15. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 4697
Hinter den ethischen Differenzen stehen andersgeartete Haltungen zur Wissenschaft und divergierende philosophische Traditionen.
Die Zeit, 09.06.2008, Nr. 23
Zu dieser andersgearteten Orientierung unseres Vorgehens haben uns die folgenden Vorbehalte und Fragen gegenüber den bisherigen Ergebnissen der empirischen Zielforschung bestimmt.
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 4
Das Komponieren mußte er in weitem Ausmaß neben einer andersgearteten Berufstätigkeit betreiben.
Lundgren, Bo u. a.: Schweden. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 24668
Als Anton L. erwachte, herrschte - der Gedanke fuhr ihm augenblicklich durch den Kopf - auch Stille, aber eine andersgeartete Stille.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 253
Zitationshilfe
„andersgeartet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/andersgeartet>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
andersfarbig
anderseits
Andersdenkende
andersdenkend
Andersartigkeit
andersgeschlechtlich
andersgesinnt
Andersgesinnte
andersgestalt
andersgestaltet