andampfen

GrammatikVerb (in Verbindung mit »kommen«, im Part. Prät. gebräuchl.)
Worttrennungan-damp-fen
Wortzerlegungan-1dampfen
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich angedampft kommendampfend herankommen
Gegenwort zu abdampfen
Beispiel:
die Lokomotive, das Schiff kommt angedampft
salopp, bildlich
Beispiele:
morgen kommen wir angedampft (= kommen wir)
da kam er aber angedampft! (= kam er eilig, wütend heran!)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann kann der Körper nicht gegen die äußere Feuchtigkeit andampfen.
Der Tagesspiegel, 04.08.2002
Wenn ich im 1000-Meter-Lauf andampfte, hatte man das Zielband stets bereits aufgerollt und alle Stoppuhren weggepackt.
Die Welt, 16.09.2000
Zitationshilfe
„andampfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/andampfen>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Andalusit
andachtsvoll
Andachtsübung
Andachtsstunde
Andachtsraum
andante
Andantino
andauen
Andauer
andauern