alternativlos

GrammatikAdjektiv
Worttrennungal-ter-na-tiv-los
WortzerlegungAlternative-los

Thesaurus

Synonymgruppe
alternativlos · ↗imperativ · nicht verhandelbar · ohne Alternative · ↗unabdingbar · ↗unabweisbar · ↗unabwendbar · ↗unaufhaltsam · ↗unausweichlich · ↗unumgänglich · ↗unvermeidbar · ↗unvermeidlich · ↗vorherbestimmt · ↗zwingend  ●  daran führt kein Weg vorbei  fig. · daran geht kein Weg vorbei  fig. · programmiert  ugs. · ↗vorprogrammiert  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(es gibt) keine andere Möglichkeit · (es gibt) keinen anderen Ausweg · (sich) nicht vermeiden lassen · als einzige Möglichkeit (bleiben) · alternativlos (sein) · alternativlos sein · das einzige sein, was geht · die einzige Möglichkeit sein · es gibt keine Alternative (zu) · es gibt keine andere Möglichkeit · es muss sein · keine andere Möglichkeit sehen · keinen (anderen) Ausweg finden · nicht anders können (und) · nicht umhinkommen (zu) · nicht umhinkönnen (um) · nichts anderes tun können (als) · unvermeidbar sein  ●  (an etwas) führt kein Weg vorbei  fig. · (an etwas) geht kein Weg vorbei.  fig. · (etwas) geht nicht anders  Hauptform · In der Not frisst der Teufel Fliegen.  Sprichwort · es sich nicht (immer) aussuchen können  Spruch · Es muss (einfach).  ugs., Spruch · Wat mutt, dat mutt.  ugs., Sprichwort, norddeutsch · anders geht's (nun mal) nicht  ugs. · nicht d(a)rum herumkommen  ugs.
Oberbegriffe
  • Not kennt kein Gebot.  Sprichwort
Assoziationen
  • (auch) gegen ihren Willen · (auch) gegen seinen Willen · ↗gezwungenermaßen · ↗notgedrungen · ob jemand will oder nicht · ↗unfreiwillig · wider Willen · ↗widerwillig · wohl oder übel · ↗zwangsläufig · ↗zwangsweise  ●  schweren Herzens  fig. · (eine / diese) Kröte schlucken (müssen)  ugs., fig. · (eine / diese) bittere Pille schlucken (müssen)  ugs., fig. · der Not gehorchend, nicht dem eigenen Triebe (geflügeltes Wort)  geh. · in den sauren Apfel beißen (müssen und)  ugs., fig. · ↗nolens volens  geh., lat. · ↗zähneknirschend  ugs., fig.
  • erforderlich sein · ↗erfordern · ↗nottun · notwendig sein · nötig sein · vonnöten sein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Weg - auch wenn er noch so bitter sei - bleibe alternativlos.
Die Welt, 20.11.2000
Doch wenn die Alternative an die Macht kommt, hält sie ihre Macht für alternativlos.
Die Zeit, 25.11.1999, Nr. 48
Die ist, so versichern auch einige ihrer innerparteilichen Kritiker, unangefochten und alternativlos.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.2004
Diese Entscheidungen und die weltpolitische Entwicklung führten zu Ergebnissen, die Ihre Politik nahezu alternativlos gemacht haben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]
Unterm Strich war meine Entscheidung richtig, aber auch der gesamte Prozess dorthin war alternativlos.
Bild, 31.12.2003
Zitationshilfe
„alternativlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/alternativlos>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alternativler
Alternativkultur
Alternativkosten
Alternativkost
Alternativkonzept
Alternativlösung
Alternativmedizin
Alternativmodell
Alternativpresse
Alternativschule